Reaktion auf Rodung

Initiative Walderhalt: 1500 Baumsetzlinge am Osterholz

Die Initiative Walderhalt hat die Baumsetzlinge kostenlos verteilt. Foto: Walderhalt
+
Die Initiative Walderhalt hat die Baumsetzlinge kostenlos verteilt.

Wuppertal. Als Reaktion auf die Rodung von rund 1500 Bäumen für eine Abraumhalde im Osterholz haben Naturschützer 1500 Baumsetzlinge am Sonntag, 27. März, kostenlos verteilt.

„Während Oetelshofen mit der Rodung rein wirtschaftliche Interessen offenbarte, stehen seit heute Hunderte neue Baumbesitzerinnen und Besitzer für den Klimaschutz ein“, sagen Joanna Zon und Mark Stettner von der Initiative Walderhalt, die im Vorfeld auch mehrere Klagen gegen die Rodungsgenehmigung finanziert hat.

Der Verein beschäftigt sich mit Umwelt-, Klima- und Naturschutz. Das Osterholz sei ein Gebiet mit einem jahrhundertealten Baumbestand, einer artenreichen Flora und Fauna sowie ein beliebtes Naherholungsgebiet. Die Kalkwerke Oetelshofen betreiben einen Steinbruch. Im Februar wurde das besetzte Waldstück von der Polizei geräumt, es folgte die Rodung von gut 8 Hektar Wald für eine Halde für rund 2,2 Millionen Kubikmeter Abraum.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kleinkind aus Wuppertal nach Grillunfall mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen
Kleinkind aus Wuppertal nach Grillunfall mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen
Kleinkind aus Wuppertal nach Grillunfall mit Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen
Telefonzelle: Alles begann in Wuppertal
Telefonzelle: Alles begann in Wuppertal
Telefonzelle: Alles begann in Wuppertal

Kommentare