Zwei Züge fallen hintereinander aus

Reisende im Doppelpech: Dreifacher Zugwechsel nötig

Hannover - Gleich zweimal sind am Samstag Fahrgäste eines Intercitys auf dem Weg von Berlin nach Amsterdam gestrandet: Technische Defekte legten mehrere Züge lahm.

Als am Mittag zwischen Berlin und Hannover die Klimaanlage in drei der neun Waggons ausfiel, entschied das Bahn-Management, dass den Reisenden in Hannover ein anderer Zug zur Verfügung gestellt werden sollte, sagte ein Sprecher der Bahn AG. 

Bei Minden habe aber auch der Ersatzzug eine Panne gehabt: Wegen eines defekten Zugfunks musste der Lokführer in Minden die Lokomotive vom hinteren an das vordere Zugteil umspannen. Der Zug sollte daher nur noch bis Osnabrück fahren. Dort sollten die Reisenden in Regionalzüge nach Rheine und Bad Bentheim umsteigen. Wegen Bauarbeiten auf niederländischer Seite sei im Nachbarland ein Schienenersatzverkehr eingesetzt worden, sagte der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Familienurlaub: Die fünf schönsten Schlösser für Kinder
Familienurlaub: Die fünf schönsten Schlösser für Kinder
Auf Erlebnistour durch die schönsten Film- und Serien-Drehorte
Auf Erlebnistour durch die schönsten Film- und Serien-Drehorte
"Boyfriends of Instagram": So fies verhöhnt sie das Netz
"Boyfriends of Instagram": So fies verhöhnt sie das Netz
"Australien ist beschissen": Fiese Abrechnung eines Reisenden
"Australien ist beschissen": Fiese Abrechnung eines Reisenden
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr
Darum nervt uns die Trivago Werbung 2017 so sehr