Von wegen entsorgen

Was Hotels mit Seifen machen, nachdem Sie sie benutzt haben

+
Seife in Hotels sollten Sie nicht einfach achtlos wegwerfen.

Während des Hotelbesuchs haben Sie sicher schon das kleine Stück Seife verwendet, das verpackt im Bad ausliegt. Was nach der Nutzung passiert, wussten Sie sicher noch nicht.

Sie sind über ein verlängertes Wochenende in einem Hotel untergebracht und nutzen dankbar die kleine Seife, die das Hotelpersonal neben jedem Waschbecken platziert. Doch die Seife ist natürlich längst nicht aufgebraucht, wenn Sie schließlich wieder abreisen.

Seife wird nach dem Aufenthalt im Hotel entsorgt? Von wegen!

Dachten Sie, dass das von Ihnen benutzte Seifenstück nach der Nutzung vom Hotel entsorgt wird? Dann liegen Sie daneben. Denn die kleinen Seifenstücke werden nämlich oft wiederverwendet. Dabei werden sie zermahlen, mit einer Lösung versehen, die Keime abtötet, und schließlich zu neuen Seifenstücken verarbeitet.

Lesen Sie hier: Zimmermädchen enthüllt: Finger weg von gefaltetem Klopapier im Hotelzimmer.

Diese Idee hatte die Non-Profit-Organisation "Clean the World". Das Ziel der Wiederverwertung: Die neu gepressten Seifenstücke werden in Länder geliefert, die unter mangelnden Hygienestandards leiden. Dabei seien bereits 44 Millionen Seifenstücke in 127 Länder geschickt worden, um Krankheiten, die durch einen Mangel an Hygieneartikel verursacht werden, zu verringern.

"Clean the World" will unterschiedlichste Krankheiten durch die Wiederverwertung der Seifen eindämmen. So etwa Lungenentzündungen und Durchfallerkrankungen. Sie stellen laut der Organisation zwei der häufigsten Todesursachen bei Kindern unter fünf Jahren weltweit dar. Millionen von jungen Menschen könnten also durch den Zugang zu Seife und einer aufgeklärten Haltung gegenüber Hygienestandards gerettet werden.

Sollten Sie das nächsten Mal während Ihres Hotelaufenthalts die kleine Seife benutzen, werfen Sie sie also besser nicht in den Abfall.

Auch interessant: Hotel-Mitarbeiterin enthüllt: Dieses Verhalten von Gästen nervt unglaublich.

sca

Ekel-Horror am Hotelbuffet

Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Alte Kartoffelstangen und Fertig-Ei: Das Frühstücks-Omelette aus Resten ist für viele Hotelgäste ein absolutes No-Go.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Schöner Strand, gutes Hotel, aber das Essen eine Katastrophe. Die ekligsten Überraschungen von Urlaubern am Hotelbuffet hat das Reiseportal Holidaycheck zusammengestellt. Hier gab es ein Steak mit Made.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Kein Einzelfall: Gammliges Obst lieblos auf dem Frühstücksbuffet drapiert.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Kartoffelbrei mit Kruste.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Bei diesem Rührei aus der Packung vergeht den meisten Urlaubern der Appetit.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Schimmel auf der Süßspeise.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Ein Haar in der Suppe, kann einen den Urlaub vielleicht nicht vermiesen. Doch beim Anblick von diesem haarigen Quarkbällchen...    © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Tierische Tischnachbarn die sich um die letzten Krümel streiten, sind beim Abendessen weniger amüsant.  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
Würstchen oder Speck?  © HolidayCeck.de
Haare, vergammeltes Obst oder Schimmel: Ekelhafte Überraschungen am Hotelbuffet.
An der Luft getrockneter Aufschnitt ist eindeutig ein Fall für die Mülltonne.  © HolidayCeck.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

"Du bist ein Sch***dreck": Frau rastet in Flugzeug aus - und provoziert mit blanken Tatsachen

"Du bist ein Sch***dreck": Frau rastet in Flugzeug aus - und provoziert mit blanken Tatsachen

"Repo-Kreuzfahrt": Mit diesem genialen Trick bekommen Sie Ihre Kreuzfahrt viel günstiger

"Repo-Kreuzfahrt": Mit diesem genialen Trick bekommen Sie Ihre Kreuzfahrt viel günstiger

Zimmermädchen warnt: Diesen Gegenstand sollten Sie im Hotel niemals anfassen

Zimmermädchen warnt: Diesen Gegenstand sollten Sie im Hotel niemals anfassen

Stewardessen enthüllen, wovor sie sich an Bord fürchten

Stewardessen enthüllen, wovor sie sich an Bord fürchten

20 Stunden am Tag: Kreuzfahrt-Mitarbeiter verraten, wie die Arbeit an Bord wirklich ist

20 Stunden am Tag: Kreuzfahrt-Mitarbeiter verraten, wie die Arbeit an Bord wirklich ist

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren