Dreist

Flug-Passagierin wendet perfiden Trick an, um kein Geld für ihr Gepäckstück zahlen zu müssen

+
Weil eine Passagierin am Flughafen nicht mehr für ihr Gepäck zahlen wollte, wandte sie einen Trick an. (Symbolbild)

Flüge von Billigairlines sind günstig. Wer aber zusätzliches Gepäck mitnimmt, muss tief in die Tasche greifen. Mit einem Trick wollte eine Frau dies verhindern.

Rebecca Andrews sah es offenbar nicht ein, für ein Gepäckstück mehr Geld zu bezahlen. Sie entwickelte einen Plan, wie sie sich die zusätzlichen Kosten sparen könnte.

Passagierin täuscht Schwangerschaft vor, um nicht für zusätzliches Gepäck zahlen zu müssen

Andrews habe sich entschieden, die von der Airline Jetstar erhobenen zusätzlichen Gepäckgebühren mit einem Gepäck-Trick zu umgehen. Sie entschloss sich ihrer eigenen Aussage in einem Artikel auf der Website "Escape" zufolge, eine Schwangerschaft vorzutäuschen, um die 40 Dollar Gebühr, also rund 36 Euro, für ihr Gepäckstück zu umgehen.

Sie zog dazu ein T-Shirt an, klemmte ihren Laptop auf den Rücken, hüllte das Ladegerät in Kleidung und klemmte sich beides unter das T-Shirt an den Bauch - als Babybauch. Darüber zog sie Jeans, einen Pullover und eine Jacke an. "Ich ging sehr aufrecht zum Gate und fand heraus, dass ich die letzte Person war, die das Flugzeug bestieg", so Andrews.

Lesen Sie hier: Fehlverhalten im Flugzeug? Diese Frau treibt es mit ihrer Aktion auf die Spitze.

Passagierin täuscht Schwangerschaft vor: Jetstar-Mitarbeiter durchschauen Trick

Doch ihre List wurde von den Mitarbeitern am Gate durchschaut: Andrews Flug-Ticket sei ihr aus der Hand gefallen. Sie habe sich gebückt, um es aufzuheben und dabei sei der Laptop an ihrem Rücken zum Vorschein gekommen.

Ein Jetstar-Sprecher erklärte gegenüber dem Portal Fox News, dass das Jetstar-Team fast jeden solcher Tricks durchschaue. "Während wir die Kreativität zu schätzen wissen, ist unser Team ziemlich smart bei allen Tricks. Und die meisten unserer Kunden finden es bequemer, etwas mehr für ein zusätzliches Handgepäckstück zu bezahlen."

Was sie dazu verleitet habe, die Airline hinters Licht zu führen? Andrews erklärte dazu, die Fluggesellschaft sei berüchtigt für die Annullierung und Verspätung von Flügen. Zudem seien die Check-in-Zeiten "unflexibel" und sie habe bereits in der Vergangenheit oftmals Zusatzgebühren für ihren Koffer zahlen müssen, selbst wenn es nur ein Kilo über der Gewichtsgrenze gelegen habe.

Andrews musste am Ende dann doch die 40 Dollar extra zahlen, wie es heißt. Wie sie jedoch mit dieser Montur durch den Security-Check gekommen sei, bleibt offen.

Auch interessant: "Das Allerletzte": Passagier geht in Flugzeug nicht auf Toilette - findet Lösung für Blasendrang.

sca

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert
Piloten enthüllen, was während des Fluges tatsächlich im Cockpit passiert
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Frau möchte perfekte Strandszene in knappem Bikini einfangen - und scheitert daran kläglich
Frau möchte perfekte Strandszene in knappem Bikini einfangen - und scheitert daran kläglich
Gruseliges Urlaubsfoto der dritten Art? Gruselgefühle beim Betrachten des Bildes
Gruseliges Urlaubsfoto der dritten Art? Gruselgefühle beim Betrachten des Bildes

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren