Vor allem am Fensterplatz

Experten warnen: Cremen Sie sich im Flugzeug mit Sonnenschutz ein

+
Gerade Passagiere, die im Flugzeug gerne den Fensterplatz wählen, sind einem hohen Risiko für Hautkrebs ausgeliefert.

Sie sitzen im Flugzeug gerne am Fensterplatz? Dann schnallen Sie sich jetzt an: Denn hoch über den Wolken droht die Sonne Ihrer Haut Schaden zuzufügen.

Passagiere eines Flugzeugs seien mehr schädlichen Strahlen ausgesetzt, warnen jetzt Gesundheitsexperten. Demnach stünden sie einem größeren Risiko für Hautkrebs gegenüber als jeder andere auf dem Boden. Vor allem der so beliebte Fensterplatz könne der Haut schaden.  

Hautkrebsgefahr durch Strahlung im Flugzeug

"Es gibt zwei Arten von UV-Strahlung in Verbindung mit Hautkrebs: UVA und UVB. Wenn Sie in einem Flugzeug sind, wird die UVB-Strahlung, die meistens mit Sonnenbrand in Verbindung gebracht wird, durch die Fenster des Flugzeugs blockiert, aber die UVA-Strahlung nicht", betont Matt Gass, ein Sprecher der British Association of Dermatologists (BAD) gegenüber dem Portal Telegraph. "Da Sie der Ozonschicht viel näher sind, sind die Sonnenstrahlen viel schädlicher."

Weiter erklärt Gass: "UVA kann Fensterglas durchdringen und dringt tiefer in die Haut ein als UVB. UVA-Schutz in einem Sonnenschutzmittel schützt die Haut vor Lichtalterung, also Hautalterung durch ultraviolette Strahlen, z. B. durch die Sonne verursachte Falten, und möglicherweise auch Hautkrebs."

Lesen Sie hier: Dieser geheime Knopf sorgt im Flugzeug für mehr Beinfreiheit.

Sind Piloten im Cockpit gefährdeter?

Eine Studie im Jahr 2015 über das Risiko von Melanomen, also Hautkrebs, bei Piloten und Kabinenbesatzung, die in der Zeitschrift American Medical Association (JAMA) veröffentlicht wurde, ergab: Piloten, die ca. 56 Minuten in etwa 9.000 Metern Höhe fliegen, sind der gleichen Menge an krebserregenden UVA-Strahlen ausgesetzt, wie man sie von einem 20-minütigen Besuch im Solarium bekommen würde.

Diese Werte können beim Überfliegen dicker Wolkenschichten und Schneefelder, die bis zu 85 Prozent der UV-Strahlung reflektieren, deutlich höher sein. Die Windschutzscheiben blockieren die UVA-Strahlung nicht vollständig und reichen daher nicht aus, um Piloten zu schützen, wie der Telegraph berichtet. Die UVA-Übertragung in Flugzeugen könne daher eine Rolle für das erhöhte Melanom-Risiko von Piloten spielen.

Auch interessant: Was die Sitzplatzauswahl im Flugzeug wirklich über Sie verrät.

sca

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Diese Gefahren beim Wandern unterschätzen die meisten

Diese Gefahren beim Wandern unterschätzen die meisten

Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

Warum Sie im Urlaub niemals weiße Socken mit Sandalen tragen sollten

Geheimnis am See: In diesem deutschen Gruselhaus soll es spuken

Geheimnis am See: In diesem deutschen Gruselhaus soll es spuken

Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller

Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller

Hotel-Mitarbeiterin enthüllt: Dieses Verhalten von Gästen nervt unglaublich

Hotel-Mitarbeiterin enthüllt: Dieses Verhalten von Gästen nervt unglaublich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren