Haushaltsfrage

Woher kommen eigentlich schwarze Ablagerungen in der Toilette - und sind sie schädlich?

+
Schwarze Ränder in der Toilette können verschiedensten Ursachen haben.

Die Toilette ist einer der Orte im Haus, wo sich am meisten Keime und Bakterien herumtreiben - doch sind diese auch für schwarze Ablagerungen verantwortlich?

In der Toilette können sich schnell mal Verfärbungen in allen möglichen Farben bilden. So zum Beispiel auch schwarze Ablagerungen, die in Form von weichen und schmierigen Flocken das Klo verunreinigen. Um genau zu erfahren, um was es sich bei diesen schwarzen Rändern handeln könnte, sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen. Denn es gibt verschiedenen Möglichkeiten und Ursachen.

Schwarze Ablagerungen: Verfärbungen des Urinstein

So könnte es sich, wenn Sie die Toilette schon länger nicht mehr gereinigt haben, um alten Urinstein oder Kalkablagerungen handeln, die sich mit der Zeit dunkel verfärbt haben. Das liegt darin, dass sich Kalk im Wasser mit Harnstoffen vermischt hat.

Obendrein kann auch ein Verunreinigung im Wasser eine Rolle spielen. In diesem Fall sollten Sie Wasserproben entnehmen, für den Fall, dass die Keimzahl darin enorm hoch ist und eventuell Wasserfilter, Rohre und Leitungen ausgetauscht oder gereinigt werden müssen.

Auch interessant: Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein.

Biofilm verunreinigt Trinkwasser-Installationen 

Zusätzlich gibt es seit einigen Jahren ein erhöhtes Auftreten von Biofilm in Haushalten. Dabei handelt es sich um Ansiedlungen von Bakterien und Pilzen, die von schwarzer Hefe dominiert werden und in Form von schwarzen, schmierigen Flocken auftauchen.

Am meisten finden sich diese laut einer vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW) geförderten Studie an Zapfstellen in Trinkwasser-Installationen auf. Das heißt: Betroffen sind vor allem Strahlregler, Duschköpfe, Toilettenbecken und Spülkasten. Im getrockneten Zustand können dann schwarze Ablagerungen in Toilette und Co. entstehen.

Nach Erkenntnissen der Studie haben die schwarzen Hefen allerdings keine Auswirkungen auf die Gesundheit. Darauf verwies auch das Amtsgericht Münster als ein Mieter den Biofilm als Mietmangel ankreiden wollte, um eine Mietminderung zu bewirken - und lehnte die Klage ab (Az. 28 C 2750/09). Zudem könne sich der Biofilm in allen Wasserleitungen bilden, heißt es in dem Urteil. Um den Biofilm zu entfernen, sollte es demnach reichen, den Duschkopf regelmäßig mit heißem Wasser auszukochen und betroffene Armaturen gründlich zu reinigen.

Hier finden Sie einige Tipps, um braune Ablagerungen in der Toilette zu entfernen, die auch bei schwarzen Rändern helfen können.

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ohne großen Aufwand strahlend weiße Fugen im Bad? Mit diesen Tricks klappt's 
Ohne großen Aufwand strahlend weiße Fugen im Bad? Mit diesen Tricks klappt's 
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Lupenreines Klo: Dieser Hausmittel-Trick macht es möglich
Lupenreines Klo: Dieser Hausmittel-Trick macht es möglich
Dieser Trick macht Ihren Abfluss auf jeden Fall frei - ganz ohne Chemie
Dieser Trick macht Ihren Abfluss auf jeden Fall frei - ganz ohne Chemie

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren