Auf Obst und Bioabfall

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

+
Fruchtfliegen schwirren dauernd um unser Obst und unseren Bioabfall herum.

Sie schwirren überall herum, wo frisches Obst oder Bioabfall liegt: Lästige Fruchtfliegen. Mit kleinen Hausmitteln werden Sie die Tierchen schnell los.

Fruchtfliegen lieben es, sich in unser Obst oder in unseren Bioabfall einzunisten: Dort finden Sie eine perfekte Nahrungsquelle und einen Ort, ihre Eier abzulegen. Bis zu 400 Stück davon kann eine Fruchtfliege in sich tragen.

Diese wenig appetitlichen Gäste will natürlich niemand auf seinem Essen haben, deshalb finden Sie hier ein paar Tipps und Hausmittel, die gegen die ungebetenen Besucher Wunder wirken:

Fruchtfliegen: Obst und Gemüse sicher horten

Einige Obst- und Gemüsesorten wie Zitrusfrüchte oder Tomaten lassen sich nicht gut im Kühlschrank unterbringen, da sie empfindlich auf die Kälte reagieren. Trotzdem können Sie Ihre Mahlzeit schützen, indem Sie portionsweise einkaufen - so bieten Sie den Fruchtfliegen weniger Gelegenheit, sich auf den Früchten niederzulassen.

Außerdem können Sie um Ihr Obst und Gemüse ein Fliegengitter wickeln, welches die kleinen Tierchen abhält. Aufgeschnittenes Obst sollten Sie ebenfalls sofort mit einer Folie abdecken und nicht offen herumliegen lassen.

Sollte Ihr Obst oder Gemüse von Fruchtfliegen befallen sein, müssen Sie es nicht gleich wegwerfen. Es reicht, wenn sie die "bewohnten" Stellen großzügig wegschneiden.

Auf den Bioabfall achten

Auch im Bioabfall treiben sich zahlreiche Fruchtfliegen herum - und setzen sich danach auf frisch eingekauftes Obst. Dadurch können sich unerwünschte Bakterien auf den Früchten ablagern.

Um dies zu vermeiden, sollten Sie regelmäßig Ihren Abfalleimer ausleeren. Besonders nasse Abfälle sollten Sie in Zeitungspapier wickeln, bevor Sie im Biomüll landen.

Sekt schlägt Fruchtfliegen in die Flucht

Allem Anschein nach fühlen sich Fruchtfliegen dem Alkohol nicht besonders zugetan: Laut fruchtfliegen-info.de schlägt ein Gläschen Sekt neben dem Obstteller jedes noch so wackere Tierchen in die Flucht.

Locken Sie die Fruchtfliegen in die Falle

Um Fruchtfliegen von Ihrem Obst und Gemüse fernzuhalten, sollten Sie Ihnen ein anderes Ziel bieten: Mixen Sie einfach einen leicht gärenden oder verdorben riechenden Saft mit einem guten Schuss Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel in einer Schüssel zusammen - der Saft lockt die Fliegen an und das Spülmittel zerstört die Oberflächenspannung der Flüssigkeit. So können sich die Fruchtfliegen nicht mehr darauf halten und gehen einfach unter.

Alternativ können Sie einen Saft auch mit einem süßlichen Essig, wie Balsamico- oder Apfelessig, mischen - bloß das Spülmittel dürfen Sie nicht vergessen!

Fruchtfliegen: Der Trick mit dem Joghurt-Becher

Eine weitere Variante, um Fruchtfliegen in die Falle zu locken, wäre ein leerer Joghurt-Becher. Platzieren Sie ein Stück Bananenschale darin und befestigen Sie den Deckel wieder so gut wie möglich darauf. Mit einem spitzen Gegenstand stechen Sie anschließend oben kleine Löcher hinein. 

Vom Geruch der Schale angelockt, kriechen die kleinen Tierchen nämlich in den Behälter, finden aber nicht mehr heraus. Wenn sich eine kleine Horde darin angesammelt hat, können Sie den Becher ausleeren und wieder aufstellen.

Lesen Sie hier von interessanten Mythen rund ums Thema Putzen und Hausmitteln.

Auch interessant: So vertreiben Sie Silberfischchen aus der Wohnung und mit diesem Trick verjagen Sie Wespen von Ihrem Balkon.

Von Franziska Kaindl

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde.
Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde. © pixabay/Hans
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll.
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Steffen Kugler
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne.
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne. © pixabay/Efraimstochter
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt.
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt. © pixabay/naturalpastels
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll.
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll. © pixabay/Hans
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen.
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen. © pixabay/Hans
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll.
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Martin Gerten

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel

Dieser simple Trick rettet Ihr Bad vor Schimmel

Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Kennen Sie dieses Haus aus Kindertagen noch? Jetzt steht es zum Verkauf

Kennen Sie dieses Haus aus Kindertagen noch? Jetzt steht es zum Verkauf

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

So werden Sie lästige Fruchtfliegen los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren