Verstecke finden

Schneckenplage verhindern: Suchen Sie im Herbst die Eier und vernichten Sie sie

Vor allem Nacktschnecken können schnell zu einem Problem im Garten werden. Daher lohnt es sich sehr, im Herbst Schneckeneier zu suchen und zu entfernen.

Über kaum einen Plagegeist sind sich Gartenbesitzer so einig: Schnecken sind keine gern gesehenen Gäste im Gemüsebeet und auf den Blumen – zumindest, solange es sich nicht um die hübschen Weinbergschnecken handelt. Im Herbst läuft die Eierproduktion der Tiere auf Hochtouren. Wer im nächsten Jahr die Zahl der unerwünschten Schädlinge verringern möchte, sollte die Eier suchen und entfernen, auch um eine mögliche Plage zu verhindern.

Schnecken: Im Herbst Eier suchen und entsorgen, um Plage zu verhindern

Die Schneckeneier der Spanischen Wegschnecke, einer Nacktschnecke, sind etwa stecknadelkopfgroß.

Schnecken fressen nicht immer nur mutwillig den Salat im Beet, sie sind oftmals auch Nützlinge. Die unter Naturschutz stehenden Weinbergschnecken sind sogar eine prima Sache im Garten, denn sie vertilgen die frisch abgelegten Eier vieler Nacktschnecken, erklärt der Naturschutzbund Deutschland.

Die Spanische Wegschnecke, die laut Geo.de bis auf Indische Laufenten nur wenige natürliche Feinde hat, legt im Herbst bis zum Dezember aber bis zu 400 Eier, die zu einem Problem werden können. Wer diese sucht und entfernt, spart sich im nächsten Jahr viel Arbeit durch das Aufsammeln der ausgewachsenen Tiere und mit anderen Bekämpfungsmaßnahmen.

Zu erkennen sind die Schneckeneier als kleine weißgelbliche Kügelchen, in etwa in der Größe eines Stecknadelkopfes. An diesen Orten im Garten sollten Sie nach den Gelegen Ausschau halten:

  • In Laub- und Komposthaufen
  • Unter Steinen, oft auch am Rand eines Weges
  • Unter Mulch und Moos
  • In Ritzen und Spalten im Boden
  • Unter Pflanzenkübeln und Eimern

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im regelmäßigen Newsletter unseres Partners 24garten.de.

Schädlinge im Garten bekämpfen: 10 geeignete Hausmittel

Ein Topf mit ungeschälten Kartoffeln in Wasser
In einer Sprühflasche lehrt Kartoffelwasser und der darin enthaltene Stoff Solanin Blattläuse das Fürchten. © YAY Images/Imago
Viele Knoblauchzehen in einem Holzkörbchen
Knoblauch hilft gegen Wühlmäuse, Läuse – und natürlich gegen Vampire. © Panthermedia/Imago
Eine Frau in einem roten T-Shirt hält ein Glas Milch
Eine Milch-Wasser-Spritzlösung nimmt Blattläusen die Luft zum Atmen. © Panthermedia/Imago
Ein Schälchen mit Zimtpulver und im Hintergrund ein Zimtbündel
Um den Geruch von Zimt machen Trauermücken, Ameisen und ungewünschte Nagetiere einen Bogen. © Panthermedia/Imago
Eine Person streut in einem Garten Kaffeesatz aus einer Plastikwanne
Schnecken ade dank Kaffeesatz. Er schreckt auch Ameisen und sogar Katzen ab. © Panthermedia/Imago
Ein Häuschen und ein Zaun aus Streichhölzern gebastelt auf einem Kunstrasen mit blauem Hintergrund
Abgebrannte Streichhölzer im Blumentopf: Den Schwefel mögen Trauermücken gar nicht. © Panthermedia/Imago
Ein Mann kniet im Garten vor einer Schüssel mit in Wasser eingeweichten Brennnesseln
Ein Sud aus Brennnesseln schlägt Nacktschnecken, Spinnmilben und Blattläuse in die Flucht und stärkt die Pflanzen. © imagebroker/Imago
Eine Ameisenstraße wird von einem Kreidestrich unterbrochen
Ein nahezu magischer Kreidestrich zwingt Ameisen zur Umkehr. © CHROMORANGE/imago
In einem Badezimmer hält eine Frau ein Stück Seife über ein Waschbecken und lässt Wasser darauf laufen
Diesen Klassiker haben schon die Großmütter gegen Spinnmilben und Blattläuse eingesetzt: eine Lauge aus Schmier- oder Kaliseife. © Shotshop/Imago
Ein Holzlöffel mit Natronpulver liegt auf einem Holzuntergrund
Natron ist besonders effektiv bei Ameisen und Blattläusen. © Panthermedia/Imago

Diese Verstecke sollte man im Herbst regelmäßig absuchen. Einmal gefunden, können Sie die Eier zerdrücken oder entsorgen. Alternativ empfiehlt der Norddeutscher Rundfunk, die Eier frei liegenzulassen, sodass sie vertrocknen oder eine nahrhafte Futterquelle für Igel und Vögel sind.

Rubriklistenbild: © blickwinkel/Imago

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Praktischer Lotuseffekt: Mit Klarspüler glänzt die Dusche wochenlang
Praktischer Lotuseffekt: Mit Klarspüler glänzt die Dusche wochenlang
Praktischer Lotuseffekt: Mit Klarspüler glänzt die Dusche wochenlang
So reinigen Sie die Duschkabine blitzblank – mit einfachen Hausmittel-Tricks
So reinigen Sie die Duschkabine blitzblank – mit einfachen Hausmittel-Tricks
So reinigen Sie die Duschkabine blitzblank – mit einfachen Hausmittel-Tricks
Die Gurke schmeckt bitter? Beim Schälen ist die Richtung entscheidend
Die Gurke schmeckt bitter? Beim Schälen ist die Richtung entscheidend
Die Gurke schmeckt bitter? Beim Schälen ist die Richtung entscheidend

Kommentare