Zweiter Flor

Schleierkraut schneiden: Die Blüte der winterharten Pflanze wird verlängert

Das Schleierkraut (Gypsophila Paniculata) belohnt einen Rückschnitt mit einer zweiten Blüte.
+
Das Schleierkraut (Gypsophila Paniculata) belohnt einen Rückschnitt mit einer zweiten Blüte. (Symbolbild)

Das dekorative Schleierkraut ist eine Bereicherung für jeden Garten. Wer die Staude nach der ersten Blüte zurückschneidet, verlängert ihre Blühdauer.

München – Monet lässt grüßen – das Schleierkraut verleiht mit seinem weißen oder rosafarbenen Blütenmeer jedem Garten eine romantische Note. Die Staude ist zudem sehr pflegeleicht und wer sie nach der ersten Blüte zurückstutzt, kann sich bald über eine zweite freuen, die dann auch länger dauert.
Inwieweit man das Schleierkraut für eine zweite Blüte zurückschneiden sollte, weiß 24garten.de.

Das Schleierkraut oder Rispige Gipskraut (Gypsophila paniculata) ist recht anspruchslos und benötigt im Gegensatz zu vielen anderen Gartenpflanzen nicht einmal viele Nährstoffe, um von Mai bis in den Herbst üppig zu blühen. Doch früher oder später lässt auch die Blühkraft der ausdauerndsten Pflanze nach.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.