Gartenpflege im Herbst

Rasenmähen noch im November? Der ideale Zeitpunkt für den letzten Schnitt

Im Herbst fragen sich viele Garten-Fans, wann man den Rasen vor dem Winter das letzte Mal mähen sollte. Den richtigen Zeitpunkt bestimmt hier eine Faustregel.

Mit großen Schritten nähert sich der Winter und damit auch die „letzten Male“ für Gartenbesitzer. Damit das Grundstück auch im Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen und gedeihen kann, sollten die Pflanzen – und vor allem der Rasen – entsprechend auf die kalten Monate vorbereitet werden. Übrigens: Ein bisschen „Faulheit“ des Gärtners darf hier mit am Werk sein, das ist für viele Tiere eine Wohltat.

Herbst im Garten: 10 Arbeiten, die noch vor dem Winter anstehen – Rasen, Gartenschlauch, Laub

Blätter in einer Regenrinne.
Im Herbst sollten Sie unbedingt die Regenrinnen von Laub befreien. © Fernando Barozza/Imago
Mehrere Gartenschläuche auf einer Wiese.
Auch der (entleerte) Gartenschlauch überwintert besser im Warmen.  © Ferenc Kósa/Imago
Eine Seerose in einem Teich.
Wenn Sie einen Gartenteich haben, sollten Sie Technik wie Teichpumpe und Filteranlage ausschalten, reinigen und im Warmen lagern. © Imago
Ein Eisfreihalter in einem zugefrorenen Teich.
Eisfreihalter im Teich lassen das Wasser nie komplett zufrieren und ermöglichen, dass Fische auch in niedrigen Gewässern immer genügend Sauerstoff haben.  © Stock&people/Imago
Hände, die Laub in eine volle Laubtonne geben.
Laub sammeln Sie am besten nach dem ersten Frost ein.  © Harald-Biebel/Imago
Ein leicht verrosteteter Wasserhahn.
Auch die Wasserleitung zum Außenwasserhahn sollten Sie von innen absperren und den Hahn öffnen, damit kein Schaden entsteht. © Jimbophoto/Imago
Ein Mann, der eine Pflanze gießt.
Gießkannen sollten Sie vor dem ersten Frost entleeren und außerdem kopfüber aufbewahren, damit es nicht hineinschneien kann. © Angel Santana Garcia/Imago
Ein Apfelbaum wird beschnitten.
Im Oktober sollten Sie Obstgehölze noch einmal schneiden, damit diese Kraft für das Frühjahr sammeln.  © Ute Grabowsky/Imago
Endiviensalat in einem Gewächshaus.
Nutzt man ein Gewächshaus für mediterrane Pflanzen, so ist eine Isolierung vonnöten. © Stock&people/Imago
Rasen in der Sonne.
Der Rasen sollte im Herbst noch einmal gemäht werden. © George Mdivanian/Imago

Rasenmähen: Der beste Zeitpunkt für den letzten Schnitt

Anders als viele andere Pflanzen im Garten, die sich schon fast in Winterruhe begeben haben, wächst der Rasen auch im Herbst noch weiter. Ein gutes Stück langsamer als im Frühling und Sommer zwar, aber stetig. Erst, wenn es nachts richtig schön kalt wird, gehen auch die Halme in den verdienten Winterschlaf.

Auch im Herbst wächst der Rasen noch und sollte gemäht werden. Erst nach den ersten Frostnächten geht auch das Gras in Winterruhe.

Einen festen Termin für den letzten Rasenschnitt gibt es genau aus diesem Grund nicht. Je nach Witterung wird noch im November gemäht. Hier gilt die Faustregel: Solange der Rasen wächst, wird auch gemäht. Einstellen können Gärtner das Mähen gut nach den ersten Frostnächten.

Alles rund um Haushalts- und Garten-Tipps finden Sie im regelmäßigen Wohnen-Newsletter unseres Partners Merkur.de.

Der letzte Rasenschnitt: Was sollte man beachten?

Damit der Rasen den Winter gut übersteht, gibt es ein paar Tipps, die Gartenbesitzer beachten sollten:

  • Maximal auf vier Zentimeter Länge kürzen. Darunter leidet der Kälteschutz, darüber könnte Schnee die Halme zu sehr zusammendrücken und so Pilzen und Krankheitserregern beste Bedingungen liefern.
  • Nur trockenen Rasen mähen. Hat es geregnet und das Gras ist durchnässt, sollte auf den Schnitt verzichtet werden.
  • Schnittgut beseitigen. Die Rasenreste genau wie Laub nicht auf den Halmen liegenlassen, sondern gut zusammenkehren und entsprechend entsorgen. Bei den niedrigen Temperaturen verrotten die abgeschnittenen Halme nicht richtig und können Krankheiten, Pilze und Moos begünstigen. Beim Entsorgen aber darauf achten, dass man zum Beispiel Igel nicht in ihren Winterquartieren stört.
  • Betreten verboten – zumindest grob eine Stunde vor dem Mähen sollte man nicht auf dem Rasen umherlaufen. So können sich Halme aufrichten und werden anschließend ordentlich gekürzt.

Rubriklistenbild: © agefotostock/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare