Gemüse mal anders

Kürbissaft mit Ingwer: Das Trend-Getränk im Herbst

Es mag etwas gewöhnungsbedürftig klingen, ist in Wahrheit lecker und gleichzeitig gesund, dank Vitaminen und Ballaststoffen.

Ob Switchel, Kurkuma-Shot oder Detox-Smoothie – Getränke, die ein Fitness-Versprechen haben, gibt es viele. Auch beim Kürbissaft mit Ingwer verhält es sich in der Absicht nicht anders, denn dank Vitaminen, Mineralien und vor allem Ballaststoffen freut sich der Körper insbesondere in der kalten Jahreszeit über jede Vitamingabe.

Kürbissaft mit Ingwer: Das Trend-Getränk im Herbst

Kürbissaft schmeckt und hat wertvolle Inhaltsstoffe.

Nicht nur Harry Potter-Fans sollten sich des Öfteren ein Glas Kürbissaft gönnen – das leuchtend orangefarbene Getränk hat viele gesundheitliche Vorteile und ist auch noch im Nu gezaubert. Wenn Sie den Kürbis selbst ernten, achten Sie darauf, dass er reif ist.

Folgende Zutaten benötigen Sie für vier Gläser des Kürbissaftes:

  • 250 Gramm Butternuss- oder Hokkaido-Kürbis
  • 400 Milliliter Wasser
  • 100 Milliliter Orangensaft
  • 50 Milliliter Apfelsaft
  • Geriebener Ingwer
  • Honig

Für die Zubereitung den Kürbis (vorsichtig!) der Länge nach halbieren und die Kerne und Fasern mithilfe eines großen Löffels herauskratzen. Die Kürbishälften anschließend schälen, das Fruchtfleisch grob würfeln und in einen großen Topf mit dem Wasser geben. Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden. Geben Sie den Apfel- und Orangensaft sowie einen Esslöffel Honig und etwas geriebenen Ingwer hinzu.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Mithilfe eines Kochlöffels umrühren und bei mittlerer Temperatur für circa zehn Minuten kochen lassen, bis die Kürbisstücke schön weich sind. Kurz abkühlen lassen und die Kürbismischung mit einem Schneidstab fein pürieren, weiter abkühlen lassen.
Den fertigen Kürbissaft in eine Flasche oder Gläser füllen und gut gekühlt servieren.

Rubriklistenbild: © Ildi/Imago

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare