Dufte Knolle

Knoblauchgestank loswerden: Edelstahl entfernt Geruch von Händen

Wie bekommt man den Knoblauchgeruch von den Händen weg? Das fragen sich viele nach dem Schneiden der duften Knolle. Mit Edelstahl verschwindet der Geruch.

München – Knoblauch und Zwiebeln sind für viele Kochbegeisterte und Gerichte unentbehrlich. Leider erinnert einen der Geruch an den Händen nach dem Schneiden der Zwiebelgewächse oft noch stundenlang an die Zubereitung. Um den Gestank loszuwerden, hilft ein simpler Trick und ein Material, das jeder im Haus hat: Edelstahl.

Knoblauchgeruch loswerden: Edelstahl vertreibt den Gestank von den Händen

Edelstahl vertreibt den Knoblauchgeruch von den Händen

So eine selbst gemachte Aioli mit viel Knoblauch ist etwas Feines. Und es gibt einige Hausmittel, um den Knoblauch-Mundgeruch loszuwerden. Aber wie bekomme ich den Geruch an den Händen wieder weg? Im Handel gibt es dafür sogenannte Edelstahlseifen. Doch diese sind gar nicht nötig, denn Edelstahl finden Sie eigentlich immer in Ihrer Küche, zum Beispiel an der Armatur der Spüle.

Oder noch einfacher: am Messer. Nehmen Sie einfach nach dem Knoblauchschneiden das Edelstahlmesser und fahren dann mit den Fingern unter fließendem kaltem Wasser mehrmals auf der Klinge hin und her. Natürlich vorsichtig und mit der scharfen Seite von der Hand abgewendet. Und schon riechen sowohl die Messerklinge als auch die Hände sauber und frisch. Woran liegt das?

Warum vertreibt Edelstahl den Knoblauchgeruch?

Ursache für den unangenehmen Geruch sind die Schwefelverbindungen in den Zwiebelgewächsen, die beim Schneiden freigesetzt werden. Edelstahl neutralisiert den Geruch von Knoblauch und Zwiebeln. Der genaue Mechanismus dafür ist noch unklar, aber vermutlich spielt die sogenannte Katalyse eine Schlüsselrolle: Edelstahl hat die Eigenschaft, Moleküle anzulagern. Kommen Schwefelmoleküle damit in Kontakt, wandern sie quasi auf den Edelstahl über.

Eine andere Theorie ist, dass Edelstahl die Oxidation der Schwefelmoleküle begünstigt, was diese wasserlöslich macht. Auch wenn die Wirkung des Edelstahls noch etwas nebulös ist – Hauptsache, der Trick funktioniert. Sie mögen Zwiebelgewächse eigentlich gar nicht in Ihren Gerichten? Es gibt viele Rezepte ohne Zwiebeln, bei denen Sie das Gemüse einfach umgehen können.

Auch diese Hausmittel sollen gegen den Knoblauchgeruch an den Händen helfen:

  • Salz gemischt mit Zitronensaft
  • Eine effektive Küchenseife aus natürlichen Stoffen
  • Feuchter Kaffeesatz
  • Essig mit lauwarmem Wasser
  • Milch

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

In Ihrer Wohnung riecht es nach der Mahlzeit penetrant nach Zwiebel, Knoblauch und anderem Essen? Hier helfen Hausmittel wie Kaffee oder Essig.

Rubriklistenbild: © INSADCO/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare