Schlichte Zierde

Gräser im Garten: Die besten Arten für Sonne und Schatten

Ein großes Chinaschilf (Miscanthus sinensis) umgeben von Astern
1 von 10
Das Chinaschilf ist eine sehr auffällige Pflanze im Beet und benötigt viel Sonne. Die hochwüchsigen Sorten sind ein guter Sichtschutz.
Die Grannen des Europäischen Federgrases (Stipa pennata) in der Nahaufnahme
2 von 10
Beim sonnenhungrigen Federgras ist der Name Programm. Da möchte man sich fast an die flauschigen Wedel schmiegen.
 Rotes Lampenputzergras mit blau blühendem Salbei in einem Blumenbeet
3 von 10
Das Rote Lampenputzergras liebt die Sonne, es mag trockene und sogar steinige Böden.
Zwei Stauden des Pampasgrases (Cortaderia selloana) im Sonnenlicht
4 von 10
Die unverkennbaren Wedel des Pampasgrases spielen mit dem untergehenden Sonnenlicht.
Ein rotes Japanisches Blutgras in der Nahaufnahme
5 von 10
Bis in den Winter bleiben die Blätter des Japanischen Blutgrases rot. Für sonnige bis halbschattige Standorte.
Ein Busch der Steifen Segge (Carex elata aurea ) umgeben von Iris und Funkien hinter einem gepflasterten Gartenweg
6 von 10
Seggen wie die Steife Segge zählen zu den Schattengräsern schlechthin. Sie sind pflegeleicht und widerstandsfähig.
Mehrere Polster des Bärenfellgrases (Festuca gautieri) auf sandigem Boden
7 von 10
Es geht auch eine Nummer kleiner: Der Polster bildende Bärenfell-Schwingel kommt mit schattigen Plätzen gut zurecht.
Eine weiß-grüne Japan-Segge in einem Beet mit Alpenveilchen, Sukkulenten und Rhododendron
8 von 10
Selbst schattenverträgliche Gräser wie die Japan-Segge benötigen stets ein wenig Sonne.
Eine Rasen-Schmiele (Deschampsia cespitosa) umgeben von lila und rot blühender Erika
9 von 10
Die Rasen-Schmiele gedeiht auch im Schatten unter hohen Bäumen.

Ziergräser sind mal Sichtschutz, mal Augenweide, aber eigentlich immer pflegeleicht. Hier gibt’s zehn ideale Arten für Sonne und Schatten.

Sogar im Winter sind sie meist noch eine Zierde für den Garten: Mit ihren grünen, gestreiften oder sogar roten Blättern und oft hohem Wuchs sind Ziergräser weithin sichtbar. Wenn der Wind oder die Sonne mit den Grannen spielt, wirken sie fast meditativ beruhigend – vielleicht auch ein Grund für ihre Beliebtheit?

Die meisten Ziergräser bevorzugen sonnige Standorte, doch es gibt auch einige Arten, die mit Halbschatten gut zurechtkommen. So ganz ohne Sonne gedeihen sie jedoch nicht gut. Die Auswahl ist sehr groß, daher finden Sie in der Bildergalerie einige Ideen für Gräser, die Ihren Garten besonders schön schmücken.

Rubriklistenbild: © blickwinkel/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Geschirr spülen: Was ist hygienischer – Küchenschwamm oder Spülbürste?
Geschirr spülen: Was ist hygienischer – Küchenschwamm oder Spülbürste?
Geschirr spülen: Was ist hygienischer – Küchenschwamm oder Spülbürste?