Botanisches Experiment

Avocado aus Kern ziehen: Mit drei Zahnstochern eine Pflanze züchten

Wer gern eine Guacamole macht, sollte den Avocadokern das nächste Mal nicht entsorgen. Denn daraus lässt sich ganz einfach ein dekoratives Bäumchen ziehen.

Aus manchen Steinen können Bäume wachsen – dazu zählt auch die Avocado, aus deren Stein bzw. Kern man eine hübsche Pflanze ziehen kann. Aber gleich eins vorweg: Wer aus einem Avocadokern ein Bäumchen züchtet, der wird davon keine Früchte ernten. Nichtsdestotrotz ist es ein einfaches Experiment, an dem Groß und Klein ihre Freude haben.

Avocado aus Kern ziehen: Mit Zahnstochern eine Pflanze züchten

Mit etwa zwei Monaten Geduld lässt sich aus einem Avocadokern ein Bäumchen ziehen.

Jeder sollte einmal im Leben einen Baum gepflanzt haben. Die Avocado macht es möglich, denn vom Aufschneiden der Frucht und der Zubereitung einer Guacamole bis dahin sind es nur wenige Schritte.

So einfach kann man aus einem Avocadokern eine Pflanze ziehen:

  • 1. Waschen Sie den Kern gut und säubern ihn von Fruchtresten. Merken Sie sich, welcher Teil des Kerns unten bzw. oben ist, sonst keimt er später nicht. Ritzen Sie mit einem scharfen Messer die Schale einmal längs an und stechen Sie rundum in der Mitte des Kerns drei Zahnstocher etwa einen halben Zentimeter tief in den Kern.
  • 2. Legen Sie den Avocadokern auf die Zahnstocher gestützt über ein Glas mit Wasser, sodass das flachere, untere Ende der Avocado etwa einen Zentimeter tief im Wasser hängt. Ist der Halt nicht stark genug, können Sie noch einen Zahnstocher ergänzen.
  • 3. Stellen Sie das Glas an einen warmen, aber vor direkter Sonneneinstrahlung geschützten Ort und gießen Sie regelmäßig Wasser nach, sodass das untere Ende des Kerns immer mit etwa einem Zentimeter Wasser bedeckt ist. Wechseln Sie spätestens alle vier Tage das Wasser im Glas vollständig aus, sonst können sich im Wasser Bakterien ansiedeln.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie im kostenlosen 24garten.de-Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Aus dem Kern wachsen nun innerhalb von wenigen Wochen Wurzeln und nach etwa acht Wochen sollte oben ein Keim sprießen. Sobald der Trieb vier bis sechs Blätter hat, können Sie den Kern etwa bis zur Hälfte in einen Topf mit Erde setzen. Nach etwa einem halben Jahr benötigt die Pflanze dann im Abstand von etwa sechs Wochen regelmäßig Dünger. Ein Avocadobäumchen lässt sich gut als Zimmerpflanze halten, im Sommer kann es jedoch auch im Freien stehen.

Rubriklistenbild: © imagebroker/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Queen Elizabeth II.: Blumen auf ihrem Sarg hatten besondere Bedeutung
Queen Elizabeth II.: Blumen auf ihrem Sarg hatten besondere Bedeutung
Queen Elizabeth II.: Blumen auf ihrem Sarg hatten besondere Bedeutung

Kommentare