Temperatursturz

Wetter in NRW: Krasser 20-Grad-Absturz in wenigen Tagen - kommt sogar Schnee?

Das Wetter in NRW geht auf und ab. Freitag erleben wir den Frühling, dann wird es richtig eisig. Vielleicht fällt sogar Schnee.

Update, 27. März: Ist denn schon April? Das Wetter in NRW geht von einem Extrem ins nächste? Während wir einen traumhaften Freitag erleben, geht es am Wochenende radikal abwärts, berichtet wa.de*. Die Temperaturen rutscht vom zweistelligen Plusbereich am Tag in den Minus-Bereich in der Nacht. Und noch mehr: Und droht sogar ein Schnee-Comeback. In den Höhenlagen in NRW fallen am Sonntag die Temperaturen auch tagsüber auf ein bis zwei Grad. Zudem sind Niederschläge angesagt. Heißt: Es könnte wieder Schnee gegen. Wir können aber beruhigt sein: Für den Rest der Woche geht die Tendenz wieder Richtung zweistellige Temperaturen.

Das Wetter in NRW macht uns zurzeit verrückt. An den kommenden Tagen erleben wir einen Temperaturabsturz von 20 Grad!

Der Reihe nach: In dieser Woche sieht es bestens aus. Wir bekommen einen Vorgeschmack auf den Frühling mit viel Sonne. Es wird nachts zwar knackig kalt, doch tagsüber werden wir mit Temperaturen am Donnerstag bis 11 Grad und am Freitag  sogar die 15 Grad entschädigt. Das schreit gerade zu danach, in Zeiten des Coronavirus (wir berichten im News-Ticker*) - natürlich allein oder zu zweit - nach draußen zu gehen und einen klaren Kopf zu bekommen. Auch der Samstag sieht mit lockerer Bewölkung und maximal 12 Grad noch ganz gut aus.

Wetter in NRW: Krasser Temperaturabsturz kommt

Doch dann war es das mit Frühlingsgefühlen. Das Wetter in NRW dreht wieder auf Winter. Sonntag und Montag kommen wir tagsüber noch auf maximal 5 bis Grad. Zudem wird es wechselhafter. Wir bekommen mehr Wolken und es kann auch wieder regnen. Übrigens: Nicht vergessen am Wochenende, es werden die Uhren vorgestellt*.

Nachts wird es dann richtig krass. Von Montag bis Mittwoch erleben wir wieder einige frostige Nächte. Die Temperaturen können nachts auf bis zu minus 5 Grad sinken. Innerhalb von fünf Tagen hätten wir dann einen Absturz von 20 Grad!

Das Wetter in NRW bleibt frostig: Vor allem in den Nächten wird es bitter kalt.

Wetter in NRW: Frost kann viele Blüten zerstören

Das Wetter in NRW hat dann natürlich Auswirkungen auf die Vegetation. "Wetterhoch Jürgen bläst uns die Russenpeitsche gehörig um die Ohren!“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung von wetter.net auf bild.de. „Tagsüber verwöhnt Jürgen das ganze Land mit viel Sonnenschein, nachts dagegen lässt er die Temperaturen in den Keller purzeln." Das wird viele Blüten an Bäumen und Pflanzen absterben lassen.

*wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie haben Bluthochdruck? Diesen Rat sollten Sie auf jeden Fall beachten
Sie haben Bluthochdruck? Diesen Rat sollten Sie auf jeden Fall beachten
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - mehr, als nur Sport und Ernährung
Wenn ihre 2-Euro-Münze dieses Merkmal hat, ist sie 80.000 Euro wert
Wenn ihre 2-Euro-Münze dieses Merkmal hat, ist sie 80.000 Euro wert
Frau putzt ihren Backofen neun Jahre nicht mehr - dann probiert sie diesen Trick
Frau putzt ihren Backofen neun Jahre nicht mehr - dann probiert sie diesen Trick

Kommentare