Karriere

Wenn Sie auf diese Art sprechen, klingen Sie intelligenter

+
Tesla-Chef Elon Musk versteht es, Zuhörer in seinen Bann zu ziehen.

Egal ob vor Publikum oder seinen Kollegen: Wer gute Sprechgewohnheiten hat, wirkt intelligent und glaubwürdig. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie hier.

Wer im Job glänzen will, der muss nicht nur fachlich einiges auf dem Kasten haben, sondern seine Anliegen auch gekonnt vortragen können. Eloquente Sprecher wirken nämlich nicht nur kompetenter, sondern auch klüger und intelligenter als sprachlich Unbegabte. 

Intelligente Sprecher setzen Pausen

Menschen, die sich sprachlich geschickt ausdrücken, überzeugen jedoch nicht nur mit der richtigen Wortwahl. Vielmehr kommt es auch auf die richtige Gestik und Mimik an - und manchmal auch auf das, was dazwischen liegt: die Pausen. So rät etwa das amerikanische Wirtschafts-Magazin Inc., beim Sprechen seine Zuhörer nicht "tot zu quasseln", sondern gekonnt Pausen zu setzen

Wenn Sie zum Beispiel nach einem wichtigen Punkt eine Pause machen, verleihe das dem Inhalt noch mehr Bedeutung. Wer eine wichtige Sache ankündigt und davor kurz inne hält, erzeugt wiederum Spannung. So können Sie bewirken, dass die Zuhörer an Ihren Lippen hängen statt mental abzuschalten.

Auch interessant: Sieben Wörter, die erfolgreiche Menschen nie sagen würden.

Sprechtempo sollte abwechseln statt Monotonie zu erzeugen

Auch das Sprechtempo lässt Sie intelligenter wirken: Wenn Sie immer im gleichen Tonfall vor sich hin sprechen, verwandelt das Ihre Rede in ein monotones Grundrauschen, dem keiner weiter folgen will. Wer dagegen mal schneller, mal langsamer spricht, der wird sein Puplikum bei der Stange halten. 

Doch wann spreche ich schnell - wann langsam? Inc. empfielt seinen Lesern: 

  • Sprechen Sie schnell, wenn Sie Inhalte zusammenfassen oder Hintergrundinformationen bereitstellen.
  • Verlangsamen Sie das Tempo, wenn Sie neue Inhalte präsentieren. So geben Sie Ihren Zuhörern die Chance, Ihre Informationen zu verarbeiten. 

Lesen Sie auch: Kommunikation im Job: Diese vier Skills sollte jeder beherrschen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Vor dem Chef und Kunden ist es wichtig, stets professionell aufzutreten. Doch die falsche Körpersprache bewirkt oft das Gegenteil.
Vor dem Chef und Kunden ist es wichtig, stets professionell aufzutreten. Doch die falsche Körpersprache bewirkt oft das Gegenteil.  © iStock / grinvalds
Hektische Bewegungen verraten dem Gegenüber, dass Sie nervös sind. Verlangsamen Sie daher bewusst Ihre Bewegungen, wenn Sie aufgeregt sind und sprechen Sie langsamer. 
Hektische Bewegungen verraten dem Gegenüber, dass Sie nervös sind. Verlangsamen Sie daher bewusst Ihre Bewegungen, wenn Sie aufgeregt sind und sprechen Sie langsamer.  © pixabay / Free-Photos
Genauso nervös wirkt es, wenn Sie mit Ihren Haaren, Schmuck oder Ihrer Kleidung spielen.  
Genauso nervös wirkt es, wenn Sie mit Ihren Haaren, Schmuck oder Ihrer Kleidung spielen.   © pixabay / DanaTentis
Wer mit dem Finger auf andere zeigt, wirkt schnell aggressiv - und die Geste könnte als Drohgebärde verstanden werden. Benutzen Sie lieber die offene Hand, wenn Sie gestikulieren.
Wer mit dem Finger auf andere zeigt, wirkt schnell aggressiv - und die Geste könnte als Drohgebärde verstanden werden. Benutzen Sie lieber die offene Hand, wenn Sie gestikulieren. © pixabay / Ashish_Choudhary
Wer sich mit der Hand am Kopf oder der Nase kratzt, zeigt dem anderen, dass er ihm nicht glaubt. Das kommt mit Sicherheit nicht gut an.
Wer sich mit der Hand am Kopf oder der Nase kratzt, zeigt dem anderen, dass er ihm nicht glaubt. Das kommt mit Sicherheit nicht gut an. © Srdjan Suki / EPA / dpa
Wer mit verschränkten Armen im Meeting sitzt oder sich so vor den Chef stellt, signalisiert ganz klar, dass er auf Abstand geht. Lassen Sie das lieber.
Wer mit verschränkten Armen im Meeting sitzt oder sich so vor den Chef stellt, signalisiert ganz klar, dass er auf Abstand geht. Lassen Sie das lieber. © Arne Dedert / dpa
Die "Merkel-Raute" ist dank der Bundeskanzlerin inzwischen weltbekannt. Doch Sie können nie wissen, wie diese Geste der Souveränität bei anderen ankommt. Deshalb lieber: Finger weg davon! 
Die "Merkel-Raute" ist dank der Bundeskanzlerin inzwischen weltbekannt. Doch Sie können nie wissen, wie diese Geste der Souveränität bei anderen ankommt. Deshalb lieber: Finger weg davon!  © Michael Kappeler / dpa
Diese Geste heißt in der Tauchersprache "OK" - doch in manchen Gegenden beleidigt man Menschen mit diesem Handzeichen als "A...loch".
Diese Geste heißt in der Tauchersprache "OK" - doch in manchen Gegenden beleidigt man Menschen mit diesem Handzeichen als "A...loch". © pixabay / RobinHiggins
Erweiterte Pupillen sind ein Zeichen für Angst und sollen so besser zur Flucht verhelfen. Gegen diesen Augen-Reflex können Sie natürlich nicht wirklich etwas machen.
Erweiterte Pupillen sind ein Zeichen für Angst und sollen so besser zur Flucht verhelfen. Gegen diesen Augen-Reflex können Sie natürlich nicht wirklich etwas machen. © pixabay / sipa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dort sollten Sie arbeiten: Diese Berufsgruppen sind am glücklichsten mit ihren Jobs
Dort sollten Sie arbeiten: Diese Berufsgruppen sind am glücklichsten mit ihren Jobs
Top-Gehälter 2019: In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie
Top-Gehälter 2019: In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie
Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - können Sie es bestätigen?
Diese Sternzeichen machen die besten Kollegen aus - können Sie es bestätigen?
Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2019
Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2019

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren