Tipps

Wenn Sie diese fünf Dinge beherrschen, sind Sie im Beruf perfekt aufgestellt

+
Wenn Sie sich Ihre Zeit gut einteilen können, sparen Sie sich viel Stress.

Je früher Sie diese Fähigkeiten beherrschen, desto besser. Und sie zahlen sich Ihr Leben lang aus - privat und beruflich.

Man lernt nicht für die Schule sondern für das Leben, heißt es. Bei diesen fünf Fähigkeiten stimmt der Spruch tatsächlich. Je früher im Leben Sie sie beherrschen, desto weiter werden sie Sie bringen, sowohl privat als auch in der Karriere. Denn in der Arbeitswelt sind diese Eigenschaften immer mehr gefragt.

1. Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein oder Selbstvertrauen ist ein Ausdruck mentaler Stärke. Wer sie besitzt, lässt sich von Konflikten und Problemen nicht so leicht aus der Bahn werfen. Strahlen Sie Selbstbewusstsein aus, indem Sie Ihrer eigenen Wahrnehmung von sich selbst vertrauen - nicht dem Bild, das andere von Ihnen haben. Lernen Sie sich kennen und akzeptieren Sie sich, wie Sie sind. Sie wirken auf andere selbstbewusst, wenn Sie an Ihre eigenen Kompetenzen und Ziele glauben, für sich selbst eintreten, offen Ihre Meinung sagen und auf andere Menschen zugehen können.

2. Empathie

Die Fähigkeit, sich gut in die Gefühle anderer Menschen hineinversetzen zu können, hilft Ihnen ganz entscheidend bei Ihrem beruflichen Aufstieg, denn von jedem Mitarbeiter wird heutzutage Kommunikationsstärke erwartet. Mit Empathie können Sie viel besser erkennen und nachvollziehen, wie und warum Ihre Kollegen und Vorgesetzten so handeln und denken, wie sie es tun. Dazu gehört noch die Bereitschaft, sich auf diese Emotionen einzulassen und angemessen zu reagieren. Es ist eine Art vorausschauende Emotionsreaktion, schreibt die Online-Plattform Karrierebibel.de.

3. Aktives Zuhören

"Wenn du redest, bin ich still, weil ich dich verstehen will", wird uns schon in der Grundschule beigebracht. Verinnerlichen Sie das und halten Sie den Mund. Schauen Sie entspannt drein, halten Sie Blickkontakt, nicken Sie hin und wieder, konzentrieren Sie sich auf Ihr Gegenüber. Wenn der Sprecher eine kleine Pause macht, können Sie interessierte Fragen stellen. Aber belehren Sie ihn nicht und erteilen Sie keine ungefragten Ratschläge. Die Zeit, in der Sie nur zuhören, sollte überwiegen.

Lesen Sie auch: Ideen finden: Das machen kreative Menschen anders

4. Zeitmanagement

Der Tag hat nur 24 Stunden und in diese müssen Sie alles packen, was erledigt werden muss: schlafen, essen, arbeiten, Fahrten von A nach B... Und die Stunden vergehen so schnell. Doch wir verraten Ihnen ein Geheimnis: Es ist nicht zu wenig Zeit, sondern zu viel Zeit, die Sie nicht optimal nutzen. Wenn Sie sich Ihre Zeit gut einteilen können, sparen Sie sich viel Stress. Setzen Sie sich zeitliche Limits, bleiben Sie realistisch, setzen Sie Prioritäten unter Ihren Aufgaben und hüten Sie sich vor dem zu unrecht gehypten Multitasking.

5. Offenheit

Es ist keine Schande, etwas nicht zu wissen oder nicht zu können. Peinlich wird es nur, wenn Sie dabei erwischt werden, wie Sie hochstapeln. Ein intelligenter und selbstbewusster Mensch wird zugeben, wenn er etwas nicht weiß. Seien Sie neugierig und hungrig auf mehr Wissen. Lassen Sie sich auf Neues ein und stellen Sie Fragen. Lassen Sie sich von erfahreneren Menschen erzählen und zeigen, was Sie noch nicht wissen und können. Um Hilfe zu bitten  ist laut Steve Jobs sogar der Schlüssel zum Erfolg.

Ebenfalls interessant: Wenn Sie das in der Stunde nach Feierabend machen, ist beruflicher Erfolg garantiert

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

In diesen Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf.
Platz 10: Architekten und Krankenschwestern liegen gleichauf - immerhin 62 Prozent sind happy in ihrem Beruf. © Pixabay
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf.
Platz 9: Akten wälzen ist öde? Nicht doch: 64 Prozent der Anwälte und Juristen sind glücklich in ihrem Beruf. © Getty Images/iStockphoto
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben.
Platz 8: 65 Prozent der Ärzte lieben ihren Job und möchten keinen anderen haben. © Pixabay
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden.
Platz 7: Anstrengend, aber offenbar erfüllend ist ein Job auf dem Bau: Zwei Drittel der Bauarbeiter sind zufrieden. © Pixabay
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich.
Platz 6: Arbeiten, wo andere Ferien machen - das macht 67 Prozent der Arbeitnehmer in der Tourismusbranche glücklich. © Getty Images/iStockphoto
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl.
Platz 5: Im Dienst der Forschung fühlen sich 69 Prozent der Wissenschaftler pudelwohl. © Pixabay
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte.
Platz 4: Ob Schönfärberei sich positiv auf den eigenen Gemütszustand auswirkt? Es scheint so zu sein: In Werbung, Marketing und PR arbeiten zu 75% glückliche Angestellte. © Pixabay
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden.
Platz 3: Ein handfester Job, dankbare Kunden und  Selbständigkeit: 76 Prozent der Klempner sind zufrieden. © Pixabay
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören.
Platz 2: Anderen etwas Gutes tun macht selbst glücklich - vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass Friseure und Kosmetiker trotz mauer Bezahlung mit 79 Prozent zu den zweitglücklichsten Arbeitnehmern gehören. © Pixabay
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind.
Platz 1: Liegt es an der frischen Luft, am beruhigenden Grün oder an den glücklichen Kunden? Trotz bescheidener Gehälter geben 87 Prozent der Gärtner und Floristen an, dass sie so richtig happy mit ihrer Berufswahl sind. © Pixabay

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dort sollten Sie arbeiten: Diese Berufsgruppen sind am glücklichsten mit ihren Jobs
Dort sollten Sie arbeiten: Diese Berufsgruppen sind am glücklichsten mit ihren Jobs
Top-Gehälter 2019: In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie
Top-Gehälter 2019: In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie
Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2019
Gehalt: Das sind die bestbezahlten Berufe Deutschlands 2019
Krankschreibung: In diesem Fall darf der Chef das Attest ablehnen
Krankschreibung: In diesem Fall darf der Chef das Attest ablehnen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren