Gehalt

Das könnten Sie mit Ihrem Job in den USA verdienen

+
Könnten Sie in den USA viel mehr Geld verdienen?

In den USA ist so manches anders als bei uns in Deutschland - auch das Gehalt, das Sie dort für die gleiche Arbeit bekommen würden, besonders im Gesundheitswesen.

Seien wir ehrlich - wer würde nicht gerne mehr Geld verdienen? Zwar ist das Gehalt nicht das Wichtigste bei der Berufswahl, aber doch nicht zu vernachlässigen. Das Economic Research Team hier bei Glassdoor hat Millionen von Daten durchsucht, um herauszufinden, welche Jobs in den USA das meiste Geld einbringen.

Die 15 bestbezahlten Jobs der USA

Glassdoor untersuchte Jobs, von denen zwischen dem 1. Juli 2018 und dem 30. Juni 2019 mindestens 100 Gehaltsberichte vorhanden waren. Unter den 15 am höchsten bezahlten Arbeitsplätzen sind sechs im Gesundheitswesen und fünf von ihnen sind unter den Top 10. Der Arzt ist der bestbezahlte Job auf der Liste mit einem durchschnittlichen Grundgehalt von 176.000 Euro. Es folgen der Leitende Apotheker, der Zahnarzt, der Apotheker, der Arzthelfer und die Krankenschwester bzw. -pfleger.

Beruf

Medianes Grundgehalt

Anzahl der offenen Stellen

1.

Arzt

176.000 €

40.000+

2.

Leitender Apotheker

132.000 €

4.200+

3.

Zahnarzt

130.000 €

11.600+

4.

Apotheker

115.000 €

7.967+

5.

Unternehmensarchitekt

111.500 €

16.900+

6.

Unternehmensberater

107.000 €

4.900+

7.

Leitender Softwareingenieur

104.000 €

21.500+

8.

Arzthelfer

103.500 €

41.800+

9.

Unternehmenscontroller

103.000 €

7.400+

10.

Softwareentwicklungsmanager

100.000 €

50.100+

11.

Ausübende Krankenschwester /-pfleger

99.500 €

19.500+

12.

Leitender Anwendungsentwickler

98.000 €

32.100+

13.

Lösungsarchitekt

97.000 €

59.500+

14.

Datenarchitekt

95.000 €

21.700+

15.

Betriebsleiter

95.000 €

6.500+

Quelle: glassdoor.com, Stand: 2019

Lesen Sie auch: So viel verdient ein Assistenzarzt wirklich - viele schätzen total falsch.

Die Zahlen zeigen: Arzthelfer und Krankenschwestern bzw. -pfleger werden gesucht

Dass das Gesundheitswesen in der Rangliste so weit oben steht, überrascht Rachel Woods, Senior Consultant und Mitglied der Medical Group Strategy Council, und Eliza Campbell, Senior Analystin und Ärztin, nicht besonders. Doch sie stellten im Vergleich mit den Zahlen vom letzten Jahr fest, dass die Gehälter von Ärzten, leitenden Apothekern und Apothekern zwischen 2018 und 2019 leicht gesunken seien, um 1,2 Prozent, 1,1 Prozent und 0,4 Prozent. Dagegen stiegen die Gehälter von Arzthelfern (4,7 Prozent) und Krankenschwestern bzw. -pflegern (2,4 Prozent) sogar an. Daran zeigt sich, wie schnell die Marktnachfrage nach ihnen wächst, schreiben Woods und Campbell auf dem Online-Portal advisory.com.

Video: 84% in neun Jahren – in diesem Beruf gibt es die dickste Gehaltserhöhung

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Um gutes Geld zu verdienen, müssen Sie nicht unbedingt studieren. In manchen Berufen reicht auch eine Ausbildung oder Abitur, um zum Top-Verdiener zu werden.
Um gutes Geld zu verdienen, müssen Sie nicht unbedingt studieren. In manchen Berufen reicht auch eine Ausbildung oder Abitur, um zum Top-Verdiener zu werden. © pixabay
Platz 5: Versicherungskaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Um in der Versicherungsbranche durchzustarten, benötigen Sie ein gutes Abitur. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit durchschnittlich 900 Euro brutto im Monat entlohnt. 
Platz 5: Versicherungskaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Um in der Versicherungsbranche durchzustarten, benötigen Sie ein gutes Abitur. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit durchschnittlich 900 Euro brutto im Monat entlohnt.  © pixabay
Platz 4: Bankkaufmann/-frau. Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Sie verdienen anfangs etwa genauso viel wie Versicherungskaufleute, für die Ausbildung reicht aber oft ein Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt etwa anderthalb bis drei Jahre, dabei verdienen Bankkaufleute etwa 900 bis 1.100 Euro brutto im Monat.
Platz 4: Bankkaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Sie verdienen anfangs etwa genauso viel wie Versicherungskaufleute, für die Ausbildung reicht aber oft ein Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt etwa anderthalb bis drei Jahre, dabei verdienen Bankkaufleute etwa 900 bis 1.100 Euro brutto im Monat. © pexels
Platz 3: Vorstandssekretär/-in - Einstiegsgehalt: 3.000-5.000 Euro brutto. In diesem Beruf muss man sich hocharbeiten. Einige Jahre Berufserfahrung als Sekretär-/in bzw. Assistent/-in und Weiterbildungen helfen, aufzusteigen. Eine spezielle Ausbildung gibt es in diesem Bereich nicht, Arbeitgeber fordern meist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
Platz 3: Vorstandssekretär/-in - Einstiegsgehalt: 3.000-5.000 Euro brutto. In diesem Beruf muss man sich hocharbeiten. Einige Jahre Berufserfahrung als Sekretär-/in bzw. Assistent/-in und Weiterbildungen helfen, aufzusteigen. Eine spezielle Ausbildung gibt es in diesem Bereich nicht, Arbeitgeber fordern meist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. © pixab ay
Platz 2: Pilot/-in - Einstiegsgehalt: 2.900 bis 5.000 Euro brutto. Wie werde ich eigentlich Pilot oder Pilotin? Abitur reicht zunächst. Sie sollten jedoch gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch mitbringen. Die anschließende Ausbildung dauert drei Jahre. Die Krux: Vor der Ausbildung winkt ein umfangreicher  Eignungstest - und Sie bekommen währenddessen kein Geld.
Platz 2: Pilot/-in - Einstiegsgehalt: 2.900 bis 6.500 Euro brutto. Wie werde ich eigentlich Pilot oder Pilotin? Abitur reicht zunächst. Sie sollten jedoch gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch mitbringen. Die anschließende Ausbildung dauert drei Jahre. Die Krux: Vor der Ausbildung winkt ein umfangreicher Eignungstest - und Sie bekommen währenddessen kein Geld. © dpa
Platz 1: Fluglotse/-lotsin - Einstiegsgehalt: etwa 6.000 bis 8.000 Euro brutto. Eine gute Wahl, wenn Sie auch ohne Studium richtig gut verdienen wollen. Fachabitur reicht für diesen verantwortungsvollen Beruf meist nicht, ein gutes Abitur ist nötig. Auch hier müssen Abiturienten erst einen mehrstufigen Eignungstest bestehen - auch einen medizinischen. Anders als Piloten verdienen Fluglotsen während ihrer dreijährigen Ausbildung bereits rund 900 Euro brutto.
Platz 1: Fluglotse/-lotsin - Einstiegsgehalt: etwa 6.000 bis 8.000 Euro brutto. Eine gute Wahl, wenn Sie auch ohne Studium richtig gut verdienen wollen. Fachabitur reicht für diesen verantwortungsvollen Beruf meist nicht, ein gutes Abitur ist nötig. Auch hier müssen Abiturienten erst einen mehrstufigen Eignungstest bestehen - auch einen medizinischen. Anders als Piloten verdienen Fluglotsen während ihrer dreijährigen Ausbildung bereits rund 900 Euro brutto. © dpa

Ihre Meinung ist gefragt:

Lesen Sie auch: Gehalt: Das sind die zehn bestbezahlten Berufe Deutschlands 2019.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Fotostrecke

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brückentage: So müssen Sie 2020 Urlaub nehmen - und die freie Zeit vermehrt sich
Brückentage: So müssen Sie 2020 Urlaub nehmen - und die freie Zeit vermehrt sich
Eiskalte Abrechnung: Vater schreibt seiner Tochter vernichtenden Lebenslauf
Eiskalte Abrechnung: Vater schreibt seiner Tochter vernichtenden Lebenslauf
Wie hoch ist das Einkommen der Deutschen im Durchschnitt?
Wie hoch ist das Einkommen der Deutschen im Durchschnitt?
Fünf Psycho-Tricks, mit denen Sie bekommen, was Sie wollen
Fünf Psycho-Tricks, mit denen Sie bekommen, was Sie wollen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren