Putzt sich damit sogar die Zähne

120-Kilo-Frau will Gewicht halbiert haben - weil sie ihren Urin trinkt

+
Leah Sampson geht jeden Morgen um drei Uhr auf die Toilette, um ihren Urin zu trinken.

Leah Sampson trinkt ihren eigenen Urin - und will damit ihr Übergewicht verloren haben. Sie ist so sehr von dessen Heilkraft überzeugt, dass sie sich damit sogar wäscht oder die Zähne putzt.

120 Kilo wog Leah Sampson nach der Geburt ihrer beiden Kinder - und obwohl sie der glücklichste Mensch auf Erden sein musste, wollte sie nicht mehr leben. Sie verfiel in Depressionen, weil sich die heute 46-Jährige für ihr Übergewicht schämte.

Zweifach-Mama trinkt täglich ihren eigenen Urin - und fühlt sich besser und gesünder denn je

"Bevor ich mich dazu entschied, Gewicht zu verlieren, fühlte ich mich unsichtbar und schlecht", erinnert sie sich gegenüber der britischen Sun. "Je dicker ich wurde, desto mehr ignorierten mich die Leute, was mich noch einsamer machte. Es war ein Teufelskreis - so begann ich noch mehr zu essen, was mir kurzzeitig ein Gefühl von Glück gab. Doch nach den Fressattacken folgte der Absturz - und die schlimmen, chronischen Schmerzen."

So sollen sich ihre Arme und Beine plötzlich total taub angefühlt haben, so dass sie weder ihre Zähne putzen noch ihre Haare kämmen konnte. Zudem fühlte sie sich ständig müde. "Ich war nicht mehr in der Lage, mich um mich selbst oder meine Kinder zu kümmern. Schließlich war ich es einfach leid, krank, fett, müde und halbtot zu sein."

Doch wie sie ihren Entschluss in die Tat umgesetzt hat, ist wohl nichts für zarte Gemüter: Neben einer gesunden Ernährung trinkt die Kanadierin jetzt mehrere Gläser Eigenurin am Tag. Mit riesigem Erfolg. So soll die Zweifach-Mama eigenen Angaben zufolge ihr Gewicht halbiert haben. Sie ist sogar so sehr von der Eigenurin-Therapie überzeugt, dass sie sich mit ihrem Harn die Zähne putzt, die Haare wäscht und diesen sogar als Augentropfen nutzt.

Auch interessant: Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - danke eines kleinen Tricks.

Eigenurin-Therapie: Ärzte bezweifeln Wunder-Wirkung

"Als ich damals am Tiefpunkt angekommen war, schickte mir ein Freund einen Link zu einem Youtube-Video, in dem es über die Eigenurin-Therapie ging. Ich stand in der Badewanne und begann sofort, in meine Hände zu urinieren. Dann trank ich es. Ich bemerkte sofort, dass ich wohl zu viel Natrium zu mir genommen hatte und schwor mir, dieses ganz von meinem Speiseplan zu verbannen."

Erfahren Sie hier: Wie oft auf Toilette gehen ist noch normal?

Jeden Tag um drei Uhr früh stehe sie nun auf, gehe auf die Toilette und fange ihren Urin auf. Davon trinke sie die Hälfte, den Rest bewahre sie in großen Glasbehältern auf, berichtet Sampson weiter. Diesen schlürfe sie dann den Tag über und dusche sich damit abends.

Die 46-Jährige ist sich sicher - die Therapie sei auch ein Grund, warum ihre Haut heute besser aussieht denn je. Auch ihre chronischen Schmerzen haben nachgelassen, sagt Sampson. Dennoch zeigen sich Ärzte angesichts der Eigenurin-Therapie skeptisch - schließlich sei es bis dato wissenschaftlich nicht erwiesen, dass diese tatsächlich wirke bzw. solche Wunderkräfte besitze, heißt es.

Lesen Sie auch: Diese sieben Warnzeichen im Urin sollten Sie stutzig machen.

jp

So wichtig sind Nieren: Das sollten Sie wissen

Unsere Nieren sind für uns lebenswichtige Organe: eine der Hauptfunktion der Nieren besteht darin, Abfälle aus dem Blut zu filtern.
Unsere Nieren sind für uns lebenswichtige Organe: eine der Hauptfunktion der Nieren besteht darin, Abfälle aus dem Blut zu filtern.  © Bodmer
Grafik Körper
Jeden Tag fließen etwa 1500 Liter Blut durch unsere Nieren wo es wie durch Millionen von Mikrofiltern gereinigt wird. Diese Filter heißen Nephronen und sie sind so klein, dass sie nur unter dem Mikroskop sichtbar sind.  © Bayer AG
Urinprobe Nieren
Mit dem Urin muss der Körper Kreatinin, Harnsäure und Harnstoff ausscheiden. Eine Urinprobe zeigt schnell, ob die Nieren noch gut funktioniert.  © dpa
Waage
Die Ursachen für eine Erkrankung der Niere sind Diabetes, Bluthochdruck, zu hohe Blutfettwerte und Adipositas, also krankhaftes Übergewicht.  © picture alliance / dpa
Blutdruck
Kranke Nieren sind sehr empfindlich auf auch nur wenig erhöhten Blutdruck. Eine strikte Senkung zu hohen Blutdrucks ist allerdings ein sehr guter Schutz.  © picture-alliance/ dpa
Blutzucker
Zu hoher Blutzücker kann über längere Zeit den Nieren schaden. Die feinen Gefäße der sogenannten Nierenkörperchen (Glomerulus) können ihre Funktion verlieren.    © dpa-mm
Wasser trinken
Trinken: Nach Durst trinken! Manchmal kann nämlich zu viel Flüssigkeit sogar schädlich sein, so bei Herzschwäche oder Leberzirrhose. Eine durchschnittliche Trinkmenge von eineinhalb bis zwei Litern reicht daher völlig aus.  © pic ture alliance / dpa
Obst
Bewegung und eine gute Ernährung ist gut für die Gefäße und die Nieren.  © picture alliance / dpa
Transplantation einer Niere
Eine gute Lebensqualität erreichen die meisten Patienten nach der Transplantation einer Niere. Da ein Organ ausreicht, um die Filterfunktion voll zu erfüllen, kann diese von einem toten, aber auch von einem lebenden Spender kommen. Die Patienten müssen nach der Verpflanzung allerdings Medikamente einnehmen, die die Immunabwehr unterdrücken und so verhindern, dass das Organ abgestoßen wird.  © dpa-mm
Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen

Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen

Diese neun Substanzen sollten Sie jeden Tag essen

Diese neun Substanzen sollten Sie jeden Tag essen

Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Sensation: Wohl dritter HIV-Patient durch Stammzellen-Therapie virenfrei - ist Aids bald heilbar?

Sensation: Wohl dritter HIV-Patient durch Stammzellen-Therapie virenfrei - ist Aids bald heilbar?

Autismus durch MMR-Impfung? Studie kommt zu eindeutigem Ergebnis

Autismus durch MMR-Impfung? Studie kommt zu eindeutigem Ergebnis

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren