Einfach Kosten sparen

Ihr Urlaub soll nicht viel Geld kosten? Dann befolgen Sie diese sieben Tipps

Touristen am Strand von Timmendorfer Strand -;Touristen am Strand von Timmendorfer Strand -, Lübecker Bucht Schleswig-Holstein
+
Den Urlaub genießen - ohne große Kosten.

Sie wollen im Urlaub nicht zu viel Geld ausgeben? Kein Problem. Lesen Sie hier unsere Spar-Tipps für geringere Kosten auf Ihrer Reise.

Sparen bedeutet nicht automatisch, auf alles Schöne zu verzichten. Schon gar nicht in den Ferien. Wer clever plant und hier und dort ein wenig flexibel ist, kommt auch mit weniger Geld aus. Lesen Sie hier unsere Spartipps.

1. Nutzen Sie Angebote und kostenlose Führungen

Achten Sie mal darauf: In manchen Städten gibt es spezielle Rabatttage - dadurch wird der Eintritt bei Museen und Sehenswürdigkeiten günstiger. Informieren Sie sich auch über Gratis-Aktivitäten oder -Attraktionen; oftmals werden auch ganze Stadtführungen kostenlos angeboten. Tipp: Fragen Sie auch gerne mal bei den „Locals“, um die Insidertipps zu erfahren.

Lesen Sie zudem: 20-Euro-Schein: Für diesen Spar-Trick müssen Sie gar nicht viel tun.

2. Besuchen Sie die Märkte in der näheren Umgebung

Im Urlaub lohnt es sich, bei kleineren Märkten in der näheren Umgebung vorbeizuschauen, anstatt in den deutlich teureren Geschäften der Touristenhotspots einzukaufen. Gerade bei Obst und Gemüse, das vor Ort angebaut wird, kommt man auf diese Art oft wesentlich günstiger weg; die Auswahl ist zudem größer und die Lebensmittel sind schön frisch. Vom Sparen einmal abgesehen, kommt man dadurch auch nochmal besonders in Verbindung mit der Kultur und Sprache des Landes.

Lesen Sie zudem: Sie wollen sparen? Mit diesem Shopping-Trick geben Sie jetzt weniger Geld aus

3. Kochen Sie im Urlaub öfter selbst

Es ist nicht unbedingt nötig, im Urlaub jeden Tag schick essen zu gehen. Gerade bei mehreren Personen sparen Sie viel Geld, wenn Sie öfter selbst kochen. Das ist einfach umzusetzen, wenn Sie Ihre Ferien in einem Apartment verbringen, inklusive eigener Küche mit Kühlschrank; aber auch eine Mikrowelle hilft schon.

4. Meiden Sie „Touristenfallen“

Eine Geldfalle sind zudem so manche lieblos geführten Restaurants in unmittelbarer Nähe von Touristenattraktionen. Orientieren Sie sich lieber an den Einheimischen und suchen Sie Lokale auf, die eher ein bisschen weiter entfernt Gerichte anbieten. Wer also vergleicht, statt das nächstbeste Lokal aufzusuchen, kommt in der Regel günstiger weg und ist abseits von der „Touristenfalle“.

5. Buchen Sie die Nacht inklusive Frühstück

Wenn Sie Ihren Urlaub im Hotel verbringen und sich so keine Möglichkeit ergibt, selbst zu kochen, sollten Sie das Frühstück inklusive buchen. So starten Sie gestärkt in den Tag und sind für mehrere Stunden satt - das Mittagessen fällt gleichzeitig nicht so happig aus. Über mehrere Tage betrachtet ist auch das ein echter Sparfaktor.

Lesen Sie außerdem: „Fünf Euro“-Challenge: So einfach sparen Sie Hunderte Euro – probieren Sie es aus.

6. Fragen Sie nach ermäßigten Preisen

Fragen Sie nach, ob es je nach Alter Ihrer Mitreisenden ermäßigte Preise gibt. Auch bei Gruppenreisen könnte sich das lohnen. Günstiger wird der Eintritt oder die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zum Beispiel manchmal für Schüler oder Studenten, genauso wie für Senioren. Kleinkinder dürfen oft umsonst mit.

7. Mieten Sie ein Fahrrad

Wer sich günstig ein Fahrrad leihen kann, sollte die Chance nutzen und die Gegend auf diese Art erkunden. In der Stadt kommen Sie so oft günstiger weg als mit den Öffentlichen oder wenn Sie gar ein Taxi bezahlen müssen. Ein großer Bonus dazu ist, dass Sie die Stadt mit dem Rad auch ganz anders erleben können und gleichzeitig noch gut Sport betreiben. Katarina Harca *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Drei ungewöhnlich Spartipps, an die Sie vielleicht noch nicht gedacht haben

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona-Tests selbst bezahlen: Wie viel kosten die Tests ungefähr?
Corona-Tests selbst bezahlen: Wie viel kosten die Tests ungefähr?
Corona-Tests selbst bezahlen: Wie viel kosten die Tests ungefähr?

Kommentare