Online-Verkauf

Wie schließt man bei eBay die Haftung richtig aus?

Sie möchten etwas bei eBay verkaufen? Dann sollten Sie die Haftung richtig ausschließen. Wie man das genau formuliert, erfahren Sie hier.

Wer etwas bei eBay verkaufen möchte, sollte sich darüber informieren, mit welcher Formulierung man die Haftung richtig ausschließen kann. Denn wer nicht eindeutig schreibt oder gar überhaupt kein Wort zur Haftung formuliert, ist an die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche gebunden. Wie Sie den Haftungsausschluss bei eBay richtig formulieren, lesen Sie im Folgenden.

Das sagt eBay selbst zum Haftungsausschluss bei privatem oder gewerblichem Verkauf

Unabhängig davon, ob Sie bei eBay etwas privat oder gewerblich verkaufen, sind Sie laut Anbieter dazu verpflichtet, dem Käufer die Ware frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben. Wenn die Ware bei der Übergabe mangelhaft ist, stehen dem Käufer Gewährleistungsansprüche zu. Mit der „Sicher bezahlen“-Funktion hingegen will eBay Kleinanzeigen vor Risiken beim Onlinekauf schützen.

Hinweis von eBay:

Treffen Sie in der Artikelbeschreibung überhaupt keine Regelung zur Gewährleistung, bleibt es bei der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von zwei Jahren.

Liegt ein Mangel vor, kann der Käufer laut eBay einen sogenannten Nacherfüllungsanspruch (neue Ware/Reparatur) geltend machen, vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Generell gilt grundsätzlich laut Paragraph 438 des Bürgerlichen Gesetzbuchs eine Gewährleistungsfrist von zwei Jahren. Welche fiese Tricks von eBay-Betrügern Sie kennen sollten, lesen Sie hier.

Haben Sie schon einmal etwas bei eBay verkauft?

Wie man die Steuer bei Privatverkäufen auf eBay umgehen kann, erfahren Sie hier.

Stiftung Warentest: So schließen Sie die Haftung bei eBay richtig aus

Die Stiftung Warentest weist zunächst einmal darauf hin, dass es bei Privatverkäufen, egal ob auf dem Flohmarkt, bei eBay oder Kleinanzeigen, kein Recht auf Umtausch oder Rücknahme gibt. Wenn Sie sich jedoch bei einem Verkauf in der Formulierung ungenau oder missverständlich ausdrücken, tragen Sie die volle gesetzliche Sachmangelhaftung. Konkret bedeutet das, dass Sie zwei Jahre ab Lieferung dafür gerade stehen, dass die Ware genauso gut ist, wie der Käufer aufgrund der von Ihnen formulierten Artikelbeschreibung erwarten darf. Seit dem 1. Januar 2022 gilt zudem, dass die Kaufsache sich objektiv für ihre gewöhnliche Verwendung eignen und die übliche Beschaffenheit aufweisen muss.

Wenn Sie bei einem Verkauf gebrauchter Sachen bei eBay nicht für Mängel haften wollen, müssen Sie die Sachmangelhaftung mit der richtigen Formulierung ausschließen:

Ich schließe jegliche Sach­mangelhaftung aus. Die Haftung auf Schaden­ersatz wegen Verletzungen von Gesundheit, Körper oder Leben und grob fahr­lässiger und/oder vorsätzlicher Verletzungen meiner Pflichten als Verkäufer bleibt uneinge­schränkt.

Richtige Formulierung des Ausschluss der Sachmangelhaftung laut Stiftung Warentest

Die Zeit vor dem Euro: Wer kennt diese Währungen noch?

Belgische Franc
Vor dem Euro und zwar von 1832 bis 2001 war die Währung Belgiens der Belgische Franken bzw. Belgische Franc. © Johan/Imago
Belgische Franken
Während er in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens Franken genannt wurde, war er in Deutschland und Österreich meist als Franc bekannt. 1 Franc ergab 100 Centimes. © Paolo77/Imago
D-Mark-Scheine und Pfennigmünzen
Diese Scheinchen und Münzen dürften Ihnen bekannt vorkommen. Haben Sie noch D-Mark und Pfennig zuhause? © Imago
Estnische Krone
Von 1928 bis 1940 und von 1992 bis 2010 war die Estnische Krone die Währung Estlands. In der Zeit dazwischen war Estland von der Sowjetunion annektiert worden – zur gemeinsamen Währung wurde der Sowjetische Rubel. Seit dem Beitritt Estlands am 1. Januar 2011 in die Europäische Währungsunion zahlt man in dem baltischen Staat mit Euro. © Johan/Imago
Finnische Mark
Die Finnische Bank tauschte noch bis Ende Februar 2012 Finnische Mark und Pfennig in Euro um. Seitdem hat die Währung, die umgangssprachlich in Deutschland auch Finnmark genannt wurde, nur noch Sammlerwert.  © Janusz Pienkowski/Imago
Französische Franc
Der Französische Franc, ehemalige Währung in Frankreich, zirkulierte auch in Monaco parallel zum Monegassischen Franc und war einziges gesetzliches Zahlungsmittel in Andorra. © Marek Uliasz/Imago
Monegassischer Franc
Der Monegassische Franc des Fürstentums Monaco war paritätisch an den Französischen Franc gebunden und auch in Frankreich gesetzliches Zahlungsmittel, da eine Währungsunion zwischen Monaco und Frankreich besteht. © Ivan Vdovin/Imago
Griechische Drachme
Die Drachme gilt als älteste Währungseinheit der Welt, denn schon in der Antike zahlte man mit Drachmen. Mit der Einführung des Euro ging in Griechenland eine Ära zu Ende. © CSP_majaan/Imago
Irischer Pfund
Beim Irischen Pfund galt, ebenso wie beim Britischen Pfund, 100 Pence = 1 Pfund. © Schöning/Imago
Italienische Lira
Mit Italienischer Lira bezahlte man vor der Einführung des Euro in Italien, San Marino und in der Vatikanstadt. © Imago

Außerdem ist es wichtig, den Artikel bzw. das Produkt, das Sie gerne auf eBay bzw. eBay Kleinanzeigen verkaufen möchten, richtig zu beschreiben. Insbesondere auf Mängel sollten Sie vor dem Verkauf potenzielle Käufer hinweisen.

Gewusst? Teilen Sie es uns mit.

Rubriklistenbild: © Rüdiger Wölk/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Grundsteuererklärung machen ohne Elster-Portal – Sie haben Alternativen
Grundsteuererklärung machen ohne Elster-Portal – Sie haben Alternativen
Grundsteuererklärung machen ohne Elster-Portal – Sie haben Alternativen
Steuerabzug: Wie viel bleibt Ihnen netto von der Energiepauschale?
Steuerabzug: Wie viel bleibt Ihnen netto von der Energiepauschale?
Steuerabzug: Wie viel bleibt Ihnen netto von der Energiepauschale?

Kommentare