Praktikum, Ausbildung, Studium:

Mein Weg bei der Stadt-Sparkasse Solingen

Wie geht es nach der Schule weiter? Vor dieser Frage stand auch Thomas Eickenberg, bevor er sich 2012 für ein Praktikum bei der Sparkasse entschied. Heute, sieben Jahre später, steht er kurz vor dem Ende seines berufsbegleitenden Studiums und hat gemeinsam mit der Stadt-Sparkasse Solingen so manche Ausbildungsetappe gemeistert.

IM SOMMER 2012

„Ein Jahr vor dem Abitur wusste ich nicht genau, was ich nach meinem Abschluss machen wollte. Bei einem Termin mit meiner Sparkassenberaterin kamen wir zufällig auf das Thema zu sprechen. Sie schlug vor, ein Praktikum bei der Sparkasse zu machen und mir den Beruf des Bankkaufmanns näher anzusehen. Kurzerhand schickte ich meine Bewerbung ab und erhielt die Zusage für ein Praktikum in den Herbstferien.“

SCHÜLERPRAKTIKUM, HERBST 2012

„Mein zweiwöchiges Praktikum absolvierte ich in der Geschäftsstelle Ohligs-Markt. Eine Woche begleitete ich die Kolleginnen und Kollegen im Service und eine Woche in der Kundenberatung. Am Ende der zwei Wochen stand für mich fest: Hier will ich auch meine Ausbildung machen! Grundsätzlich kann ich jedem empfehlen, sich durch Praktika einen ersten Eindruck von den Aufgaben und dem Umfeld zu machen und zu schauen, ob es einem zusagt. Für mich hat es gepasst.“ 


BEWERBUNG, WINTER 2012

„Im Dezember schickte ich dann meine Bewerbung für einen Ausbildungsplatz als Bankkaufmann an die Stadt-Sparkasse Solingen. Ich erhielt eine Einladung zum Einstellungstest, den ich erfolgreich bestand. Im anschließenden Vorstellungsgespräch konnte ich auch überzeugen und erhielt die Zusage.“


AUSBILDUNG, 2013–2016 

„Der Start in die Ausbildung begann mit einer Einführungswoche gemeinsam mit den anderen Auszubildenden. Eine tolle Möglichkeit, die Anderen in entspannter Atmosphäre kennenzulernen. Eines der wichtigsten Mottos der Ausbildung stand auch direkt im Vordergrund: Teamwork. Durch verschiedene Teambuilding-Maßnahmen wuchsen wir schnell zusammen. Während meiner zweieinhalbjährigen Ausbildung durchlief ich viele Geschäftsstellen und Abteilungen und war schnell in der Lage, selbstständig zu arbeiten, was mir persönlich riesig Spaß gemacht hat.“


TRAINEE-PROGRAMM, 2016–2019

„Am Ende der Ausbildung erhalten die Besten des Abschlussjahrgangs die Chance, sowohl eine Nachwuchsstelle bei der Sparkasse anzutreten als auch ein gefördertes Studium zu absolvieren. Über diese Möglichkeit habe ich mich sehr gefreut und mich entschieden, den Weg bei der Sparkasse auch nach der Ausbildung fortzusetzen. Ich habe mich auf das Kreditgeschäft fokussiert und durchlaufe seitdem verschiedene Abteilungen der Sparkasse. Dazu zählen das Immobilien- und Versicherungs-Center, die Firmenkundenberatung und die Kreditabteilung. Parallel dazu studiere ich und werde im Sommer 2019 mein Studium mit dem Bachelor of Business Administration abschließen. Ich bin gespannt, wie es dann weitergeht – mein Weg bei der Sparkasse geht jedenfalls weiter.“

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren