Beharrliche Pflichtverletzung im Straßenverkehr und Fahrverbot

Recht und Service

Beharrliche Pflichtverletzung im Straßenverkehr und Fahrverbot

Die Bußgeldkatalogverordnung beinhaltet ein starres, fast schon mathematisch zu nennendes Sanktionssystem. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung von X-Kilometern führt zu einer bestimmten Geldbuße, einer bestimmten Anzahl von Punkten und gegebenenfalls einem Fahrverbot . . .
Beharrliche Pflichtverletzung im Straßenverkehr und Fahrverbot

Recht und Service

Entfernen vom Unfallort

Eines der liebsten Kinder des deutschen Ermittlers, des deutschen Anzeigenerstatters ist nach wie vor der Vorwurf des Entfernens vom Unfallort. Voraussetzung ist zunächst, dass es zu einem Unfallereignis im öffentlichen Straßenverkehr gekommen ist . . .
Entfernen vom Unfallort

Recht und Service

Totalschaden und Restwertangebot

Nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall kalkuliert der Schadengutachter den Wiederbeschaffungswert meines Fahrzeuges (Wert unmittelbar vor dem Unfallereignis) sowie insbesondere auch den Restwert (erzielbarer Preis für den Schrott) . . .
Totalschaden und Restwertangebot

Recht und Service

Führerscheinentzug bei Diebstahl

Dass in den Fällen, in denen verkehrsstrafrechtliche Vergehen verwirkt werden, eine Entziehung der Fahrerlaubnis droht, ist allgemein bekannt (Trunkenheit im Verkehr, Entfernen vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs etc.) . . .
Führerscheinentzug bei Diebstahl

Handynutzung und Bußgeldkatalog

Die Bußgeldkatalogverordnung sieht vor, dass Derjenige, der ein „Mobil- oder Autotelefon verbotswidrig benutzt“, mit einer Geldbuße von 60,00 € belegt und mit einem Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg eingetragen wird . . .
Handynutzung und Bußgeldkatalog

Führerscheinmaßnahme als „eigene Strafform“

In der Politik wird aktuell wieder die Frage diskutiert, ob – da letztendlich kostenneutral und damit finanziell viel günstiger als beispielsweise eine Inhaftierung – zukünftig es nicht möglich sein soll, einen Straftäter mit einer Entziehung seiner Fahrerlaubnis/einem Fahrverbot zu bestrafen . . .
Führerscheinmaßnahme als „eigene Strafform“

Keine Punkte – Führerschein weg

„Punkte“, d. h. Eintragungen im Verkehrszentralregister in Flensburg hatte unser Autofahrer wohl nur wenige – trotzdem wurde ihm die Fahrerlaubnis entzogen, und zwar, ohne dass Alkohol oder ein Unfall im Spiel gewesen wären. Einfach wegen Falschparkens . . .
Keine Punkte – Führerschein weg

Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten

„Ich bin neulich geblitzt worden. Dies ist doch schon ziemlich lange her. Ist die Sache nicht zwischenzeitlich verjährt?“ Eine oft gestellte Frage, die sich daran orientiert, dass eigentlich „Alle“ schon gehört haben, dass in Verkehrsordnungswidrigkeiten mit wenigen Ausnahmen „beispielsweise Trunkenheit“ nach 3 Monaten Verjährung eintritt . . .
Verjährung von Verkehrsordnungswidrigkeiten

Kiffen und Fahrerlaubnis

Das in den Medien sogenannte „Cannabisurteil“ des Bundesverwaltungsgerichtes aus Oktober diesen Jahres (Az.: 3 C 3.13) bietet eigentlich „wenig Neues“, gibt aber Anlass, nochmals zur Frage der Konsequenzen einer Fahrt unter Drogeneinfluss Stellung zu nehmen . . .
Kiffen und Fahrerlaubnis

„Dashcam“ der Ausweg ?

Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand. Was läge näher als etwaige Beweise bei einem Verkehrsunfall möglichst genau zu dokumentieren. Die jetzt vielfach angebotenen „Dashcams“ sollen hier über im Fahrzeug angebrachte Video-Kameras eine mehr oder weniger unbestechliche Beweissicherung ermöglichen . . .
„Dashcam“ der Ausweg ?

Das Verkehrszentralregister – Teil 3

Abschließend noch eine wesentliche Änderung im neuen Systems insofern, als es in der Vergangenheit eine Kombination von freiwilligen und Pflichtnachschulungen gegeben hat, deren Säumnis teilweise zu einer Entziehung der Fahrerlaubnis führen konnte und überraschender Weise auch geführt hat . . .
Das Verkehrszentralregister – Teil 3