Warten auf ein Gutachten hemmt die Verjährung nicht!

Recht und Service

Warten auf ein Gutachten hemmt die Verjährung nicht!

In dem vom Bundesgerichtshof zu entscheidenden Fall wollte ein Kollege versuchen, das Prozessrisiko seiner Mandantschaft zu reduzieren. Dies ging jedoch erheblich schief . . .
Warten auf ein Gutachten hemmt die Verjährung nicht!

Schwarzarbeit – die nächsten Kapitel

Mit seinen beiden Urteilen vom 1. 8. 2013 sowie 10. 4. 2014 hat der Bundesgerichtshof über die Folgen einer Beauftragung von Werkleistungen „ohne Rechnung“ entschieden. Beide Parteien haben keine vertraglichen Ansprüche . . .
Schwarzarbeit – die nächsten Kapitel

Recht und Service

Diebstahl auf der Baustelle – Wer haftet?

Das Oberlandesgericht Saarbrücken hatte darüber zu entscheiden, wer für den Diebstahl von Baumaterialien bei einem Bauvorhaben haftet, der Auftraggeber oder Auftragnehmer? . . .
Diebstahl auf der Baustelle – Wer haftet?

Aussagen in Werbeprospekten und deren Folgen

Über die Wirkung von Aussagen in eigenen Werbeprospekten über den Inhalt der Werkleistung hatte das Oberlandesgericht Düsseldorf zu entscheiden . . .
Aussagen in Werbeprospekten und deren Folgen

DIN-Normen nicht eingehalten: Mangel wird vermutet!

Die DIN-Normen spielen im Baurecht immer wieder eine entscheidende Rolle bei der Frage, ob eine Leistung mangelhaft ist. Bei diesen handelt es sich um technische Regelungen, welche Empfehlungscharakter haben und sich in der Praxis bewährt haben . . .
DIN-Normen nicht eingehalten: Mangel wird vermutet!

Waschbecken „netterweise“ montiert – Haftung?

Die Oberlandesgericht Celle hatte die Frage zu beurteilen, ob ein Handwerker auch für Schäden haftet, welche nicht im Zuge seiner beauftragten Werkleistung entstanden sind . . .
Waschbecken „netterweise“ montiert – Haftung?

Verjährung von Bürgschaftsforderungen

Bauherren sowie Generalunternehmer und Bauträger sind gut beraten, sich im Rahmen der Vergabe kostspieliger Aufträge Bürgschaften, insbesondere Gewährleistungsbürgschaften, ausstellen zu lassen. Anders ist eine Absicherung gegen eine Insolvenz eines ausführenden Unternehmens nur schwerlich möglich . . .
Verjährung von Bürgschaftsforderungen

Mangel trotz Mangelfreiheit?!

Der Auftraggeber und Bauherr möchte ein eingeschossiges „Toskanahaus“ errichten. Er beauftragt einen Architekten mit den Planungsleistungen. Dieser teilt dem Bauherrn mit, dass in dem Baugebiet nur zweigeschossige Häuser zulässig sind. Aufgrund dieser Auskunft ändert der Bauherr seine Absicht hin zu einem zweigeschossigen Toskanahaus . . .
Mangel trotz Mangelfreiheit?!

Vereinfachte Abrechnung nach Kündigung

Auch nach einer außerordentlichen Kündigung eines Werkvertrages durch den Auftraggeber hat der Werkunternehmer einen Anspruch auf einen Werklohn für die von ihm bis zur Kündigung erbrachten Leistungen . . .
Vereinfachte Abrechnung nach Kündigung

Schwarzarbeit lohnt sich nicht!

„Machen wir ohne Rechnung“ – schnell ist eine Schwarzarbeit vereinbart. Wer so mit seinem Handwerker eine Werkleistung ausmacht, zahlt weniger, und der Unternehmer führt keine Steuern ab. Das ist nicht legal und führt immer wieder zu Problemen . . .
Schwarzarbeit lohnt sich nicht!

Und wieder: Leistungen ohne Auftrag werden grundsätzlich nicht vergütet

Sind bauleitende Architekten tätig, geschieht es häufig, dass – „in Abstimmung“ zwischen bauleitendem Architekten und ausführendem Unternehmen – Leistungen erbracht werden, die der VOB/B-Bauvertrag so nicht vorsieht . . .
Und wieder: Leistungen ohne Auftrag werden grundsätzlich nicht vergütet