Ermitteln, wann eine Miete erhöht werden darf

Mieterhöhungen sind beinahe jedem bekannt. Denn früher oder später entscheiden sich Besitzer von Immobilien dazu, den Preis anzupassen. Wurden hierfür keine Vorbereitungen getroffen, kann die zusätzliche monatliche Belastung ein Problem darstellen.

Doch Sorgen um einen kompletten Ruin sind nicht notwendig. Hier sorgt der Staat mit einigen Regelungen dafür, dass alles in einem korrekten Spielraum bleibt.

Besitzer von Immobilien dürfen die Miete erhöhen – so viel steht fest. Doch ist wenigen bekannt, unter welchen Bedingungen dies erlaubt ist und wann es empfehlenswert ist, ein Gegenwort laut werden zu lassen. Sind die Rechte nicht bekannt, dürften Mieter im schlimmsten Fall schon bald vor einer zu hohen Miete stehen und den Umzug planen.

Der erste Faktor, welcher bei einer Mieterhöhung zu untersuchen ist, lautet Begründung. Denn der Vermieter muss angeben müssen, warum er die Preise verändert. Sind die Betriebskosten gestiegen? Hat sich der Wert der Umgebung verändert oder sind neue Leistungen hinzugekommen?

Besonders oft wird eine Mieterhöhung mit einem gestiegenen Mietspiegel begründet. Für einen Laien ist dieser Begriff unbekannt, lässt sich jedoch nach einem kurzen Ausflug in die Immobilienwelt verstehen. Immer wieder lassen Stadtverwaltung oder einzelne Vereine die Mietpreise in bestimmten Umgebungen untersuchen. So wird ermittelt, welche durchschnittlichen Kosten Bewohner von Wohnungen und Häusern tragen müssen und ob einzelne Vermieter womöglich nicht einen zu geringen Preis berechnen.

Die gefundenen Daten werden unter <a href="http://www2.solingen.de/www/sch.nsf/0/Dienstleistung_anzeigen?opendocument&r0=Mietspiegel&r1=Mietspiegel&r2=Mietspiegel&r3=aabbccddxyzxyzxyz876234&r4=aabbccddxyzxyzxyz876234&r5=aabbccddxyzxyzxyz876234&r6=aabbccddxyzxyzxyz876234&r7=aabbccddxyzxyzxyz876234"><b>dem Mietspiegel zusammengefasst</b></a>, welcher zeigt, wo die durchschnittlichen Kosten liegen. Sollte es dann so sein, dass sämtliche Mieter in der Umgebung mehr zahlen, hat der Vermieter das gute Recht, auch seinen Preis anzupassen.

Verfügbar ist der Mietspiegel nicht nur für Vermieter, sondern ebenso für die Bewohner von Immobilien. Diese können anhand des Dokuments nachvollziehen, ob die Mieterhöhung gerechtfertigt ist. <a href="http://ratgeber.immowelt.de/wohnen/recht/mietrecht/artikel/artikel/wann-eine-mieterhoehung-zulaessig-ist.html"><b>Details zu Gründen einer Mieterhöhung</b></a> lassen sich auch auf Immowelt finden. Hier werden die Punkte ausführlich erläutert.

Kommentare

Meistgelesen

Diefenbach mit „Druck” in die Zukunft
Diefenbach mit „Druck” in die Zukunft