Nordrhein-Westfalen

Wüst präsentiert paritätisch besetztes Kabinett

Neues Landeskabinett
+
Das neue Landeskabinett für Nordrhein-Westfalen stellt sich bei einem Fototermin vor.

Insbesondere die Besetzung des Schulministeriums stand im Focus der Öffentlichkeit. Doch nun stehen auch die Namen für die CDU-Ministerposten in NRW fest.

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens wiedergewählter Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) verlässt sich bei seinem neuen Regierungsteam vor allem auf erfahrene Weggefährten.

Unter den acht Ministern, die die CDU nach dem Koalitionswechsel von Schwarz-Gelb zu Schwarz-Grün stellt, gehörten fünf schon der vorherigen Landesregierung an. Der neue Finanzminister Marcus Optendrenk wiederum ist langjähriger CDU-Abgeordneter.

Wüst hatte am Mittwoch bei der Vorstellung der zwölf Ministerinnen und Minister von CDU und Grünen - je sechs Männer und Frauen - in der Düsseldorfer Staatskanzlei nur zwei echte Neuigkeiten parat. Mit Spannung war vor allem die Spitzen-Personalie für das Schulministerium erwartet worden. Nachfolgerin von Yvonne Gebauer (FDP) wird die bisherige Regierungspräsidentin von Münster, Dorothee Feller (56). Die bisherige Klever Landrätin Silke Gorißen (CDU) wird Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin.

Die CDU war am 15. Mai mit 35,7 Prozent als klare Wahlsiegerin aus der Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland hervorgegangen. Am Montag unterschrieben die Spitzen von CDU und Grünen den am Wochenende von beiden Parteien gebilligten Koalitionsvertrag. Am Dienstag wurde der 46-jährige Jurist Wüst im Landtag in geheimer Wahl mit 106 von 181 gültigen Stimmen im ersten Wahlgang als Regierungschef bestätigt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Explosionen auf der Krim: Menschen auf der Flucht – Kiew kündigt weitere Angriffe an
Neue Explosionen auf der Krim: Menschen auf der Flucht – Kiew kündigt weitere Angriffe an
Neue Explosionen auf der Krim: Menschen auf der Flucht – Kiew kündigt weitere Angriffe an
Wen würden Sie direkt als Bundeskanzler wählen? Riesen-Umfrage-Erfolg für Habeck und die Grünen
Wen würden Sie direkt als Bundeskanzler wählen? Riesen-Umfrage-Erfolg für Habeck und die Grünen
Wen würden Sie direkt als Bundeskanzler wählen? Riesen-Umfrage-Erfolg für Habeck und die Grünen
USA und Südkorea: Größtes Sommermanöver seit Jahren
USA und Südkorea: Größtes Sommermanöver seit Jahren
USA und Südkorea: Größtes Sommermanöver seit Jahren
Schwere Verluste: Explosion an russischem Luftwaffenstützpunkt
Schwere Verluste: Explosion an russischem Luftwaffenstützpunkt
Schwere Verluste: Explosion an russischem Luftwaffenstützpunkt

Kommentare