Vor allem aus Syrien

USA wollen bis zu 8000 Flüchtlinge aufnehmen

+
Syrische Flüchtlinge im Hafen von Mytilene auf der griechischen Insel Lesbos warten auf die Weiterreise. Wegen des syrischen Bürgerkrieges sind bereits rund vier Millionen Menschen auf der Flucht. 

Washington - Die USA wollen kommendes Jahr zwischen 5000 und 8000 syrische Flüchtlinge aufnehmen. Mittlerweile sind bereits rund vier Millionen Menschen auf der Flucht. 

Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) habe 15 000 Menschen auf der Flucht an Washington verwiesen, sagte der Sprecher im US-Außenministerium, John Kirby. Dieses Jahr sollen bis zu 2000 Flüchtlinge aufgenommen werden.

Der verheerende Bürgerkrieg in Syrien hat nach UN-Angaben inzwischen mehr als vier Millionen Menschen in die Flucht ins Ausland getrieben, vor allem in die Türkei, in den Libanon, nach Jordanien, in den Irak und nach Ägypten. Bis Ende 2015 rechnen die UN mit mindestens 4,27 Millionen syrischen Flüchtlingen im Ausland. Mindestens 7,6 Million weitere Menschen sind demnach Vertriebene im eigenen Land.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Rote-Flora-Macher weisen Schuld zurück: „Sind radikal, aber nicht doof“
Rote-Flora-Macher weisen Schuld zurück: „Sind radikal, aber nicht doof“
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt