NOAA

US-Klimabehörde: 2015 wohl bislang wärmstes Jahr

+
Wird 2015 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen in den USA?

New York - Das Jahr 2015 ist nach Angaben der US-Klimabehörde NOAA aller Voraussicht nach das bislang wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen.

Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe in den ersten elf Monaten um 0,87 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts gelegen, teilte die Behörde am Donnerstag mit. Neun Monate des Jahres - Februar, März, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober und November - knackten ihre jeweiligen Temperaturrekorde.

Damit könne davon ausgegangen werden, dass das Jahr 2015 das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen werde, so die NOAA. Um das noch zu verhindern, müsste der Dezember mindestens 0,81 Grad Celsius unter dem Durchschnittswert des Monats liegen. Das wären 0,24 Grad kühler als der bisher kälteste Dezember 1916.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Hurghada-Attentäter beruft sich auf Scharia
Hurghada-Attentäter beruft sich auf Scharia