Nach Trumps Ausstieg

Umfrage: Mehrheit der Deutschen wollen Iran-Atomabkommen einhalten

USA steigen aus Atomabkommen mit dem Iran aus.
+
USA steigen aus Atomabkommen mit dem Iran aus.

Nachdem US-Präsident Trump den Rückzug aus dem Iran-Deal verkündet hatte, sind vier von fünf Deutschen für den Einhalt des Abkommens. Das besagte eine Umfrage am Freitag.

Berlin - Vier von fünf Deutschen wollen, dass die Bundesregierung am Atomabkommen mit dem Iran festhält. Das ergab eine am Freitag veröffentlichte repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für t-online.de. Die Zustimmung für das Abkommen liegt demnach bei 80,3 Prozent. Unter Grünen-Wählern ist der Anteil der Fürsprecher am höchsten (95,6 Prozent), unter den AfD-Wählern am geringsten (51 Prozent). 12,3 Prozent der Befragten sähen es lieber, wenn der Deal aufgekündigt würde.

Trump verkündete Abkommen-Rückzug

US-Präsident Donald Trump hatte am Dienstag in Washington den Rückzug aus dem Iran-Deal verkündet. In dem Abkommen verpflichtet sich die internationale Gemeinschaft, auf Sanktionen gegen den Iran zu verzichten. Im Gegenzug muss das Land die Anreicherung von Iran weitgehend unterlassen. So soll ausgeschlossen werden, dass der Iran waffenfähiges Nuklearmaterial herstellt.

Lesen Sie auch: Iran-Deal in Trümmern: Bietet Europa Trump jetzt die Stirn?.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizeiskandal in NRW: Böhmermann löscht Seehofer-Tweet - „drei schlimme Wörter“ - ZDF reagiert
Polizeiskandal in NRW: Böhmermann löscht Seehofer-Tweet - „drei schlimme Wörter“ - ZDF reagiert
Polizeiskandal in NRW: Böhmermann löscht Seehofer-Tweet - „drei schlimme Wörter“ - ZDF reagiert
Ruth Bader Ginsburg ist tot: Donald Trump spricht über Nachfolge
Ruth Bader Ginsburg ist tot: Donald Trump spricht über Nachfolge
Ruth Bader Ginsburg ist tot: Donald Trump spricht über Nachfolge
Perus Präsident Vizcarra übersteht Amtsenthebungsverfahren
Perus Präsident Vizcarra übersteht Amtsenthebungsverfahren
Perus Präsident Vizcarra übersteht Amtsenthebungsverfahren
Lesbos: Rund 9000 Migranten im neuen Zeltlager
Lesbos: Rund 9000 Migranten im neuen Zeltlager
Lesbos: Rund 9000 Migranten im neuen Zeltlager

Kommentare