Terroranschlag

32 Tote nach Taliban-Angriff

+
Nach der Bombenexplosion: Afghanische Polizisten sichern eine Straße in Kandahar.

Kabul - Taliban-Kämpfer haben an mehreren Orten in Afghanistan terroristische Anschläge auf staatliche Sicherheitskräfte und ein Gerichtsgebäude verübt. 32 Menschen wurden getötet.

In der südafghanischen Provinz Helmand seien 19 Polizisten und 7 Soldaten gestorben, als Dutzende Aufständische Kontrollstellen der Sicherheitskräfte im Distrikt Nausad angriffen, hieß es am Dienstag aus der Polizei in Helmand. Zu den Gefechten sei es am Vortag gekommen. Angaben zu Toten unter den Taliban lagen nicht vor.

Bei einem Angriff auf ein Gerichtsgebäude in der ostafghanischen Provinzhauptstadt Maidan Schahr wurden zwei Polizisten getötet und drei Zivilisten verletzt. Auch die drei Angreifer seien ums Legen gekommen, sagte der Polizeichef der Provinz Wardak, Chalil Andarabi. Einer der Angreifer habe sich am Dienstag in die Luft gesprengt, die anderen beiden seien von der Polizei erschossen worden.

Bei einem Gefecht in der südafghanischen Provinzhauptstadt Kandahar wurden am Dienstag nach Angaben der Provinzregierung ein Zivilist getötet und drei Polizisten verletzt.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten