Prominente Trauergäste

Staatsakt für verstorbenen FDP-Politiker Genscher in Bonn

+
Das Kondolenzbuch für den verstorbenen FDP-Politiker Hans-Dietrich Genscher in der FDP-Zentrale in Berlin. (Archivbild)

Bonn - In einem offiziellen Staatsakt wird der frühere Bundesaußenminister am Sonntag in Bonn geehrt. Anschließend gibt der Bundespräsident einen Trauerempfang. 

Staatsakt zu Ehren von Ex-Außenminister Genscher geplant

Ex-Bundesaußenminister Genscher steht am vor seinem Geburtshaus in Halle. Foto: Jan Woitas/Archiv
Ex-Bundesaußenminister Genscher steht am vor seinem Geburtshaus in Halle. Foto: Jan Woitas/Archiv © Jan Woitas
Der frühere Bundesaußenminister hält im April 1998 während der Euro-Debatte des Bonner Bundestages seine letzte Rede vor dem Parlament. Foto: Michael Jung/Archiv
Der frühere Bundesaußenminister hält im April 1998 während der Euro-Debatte des Bonner Bundestages seine letzte Rede vor dem Parlament. Foto: Michael Jung/Archiv © Michael Jung
Hans-Dietrich Genscher im November 2015 während einer Preisverleihung in München. Foto: Sven Hoppe
Hans-Dietrich Genscher im November 2015 während einer Preisverleihung in München. Foto: Sven Hoppe © Sven Hoppe
Von 1974 bis 1985 war Genscher Vorsitzender der FDP. Foto: Karl Mittenzwei/Archiv
Von 1974 bis 1985 war Genscher Vorsitzender der FDP. Foto: Karl Mittenzwei/Archiv © Karl Mittenzwei
Genscher gehörte in Deutschland zu den beliebtesten Spitzenpolitikern. Foto: Filip Singer/Archiv
Genscher gehörte in Deutschland zu den beliebtesten Spitzenpolitikern. Foto: Filip Singer/Archiv © Filip Singer
Vor Beginn der Sitzung im Bonner Bundeskanzleramt unterhalten sich 1976 Bundeskanzler Helmut Schmidt, Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und der SPD-Vorsitzende Willy Brandt. Foto: dpa/Archiv
Vor Beginn der Sitzung im Bonner Bundeskanzleramt unterhalten sich 1976 Bundeskanzler Helmut Schmidt, Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und der SPD-Vorsitzende Willy Brandt. Foto: dpa/Archiv © dpa
Altbundespräsident Walter Scheel und der FDP-Vorsitzende Genscher 1980 im Thomas-Dehler-Haus in Bonn. Foto: Egon Steiner/Archiv
Altbundespräsident Walter Scheel und der FDP-Vorsitzende Genscher 1980 im Thomas-Dehler-Haus in Bonn. Foto: Egon Steiner/Archiv © Egon Steiner

Der am 31. März verstorbene frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher wird am Sonntag (12.00 Uhr) in Bonn mit einem offiziellen Staatsakt geehrt. Redner sind unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck, der frühere Bundesaußenminister Klaus Kinkel (FDP) und der frühere US-Außenminister James Baker. An den Staatsakt schließt sich ein Trauerempfang an, gegeben vom Bundespräsidenten.

Genscher war im Alter von 89 in seinem Haus bei Bonn gestorben. Er hatte als Bundesaußenminister und Vizekanzler von 1974 bis 1992 eine führende Rolle bei der Gestaltung der deutschen Ostpolitik und den Bemühungen zur Überwindung des Ost-West-Konflikts. Von 1974 bis 1985 war er Bundesvorsitzender der FDP.

afp

Meistgelesen

Juso-Chef Kühnert: „Lasst euch keine Angst machen, vor dem was danach kommt“

Juso-Chef Kühnert: „Lasst euch keine Angst machen, vor dem was danach kommt“

Sonderpreis für Deniz Yücel und #FreeDeniz

Sonderpreis für Deniz Yücel und #FreeDeniz

Gabriels Abrechnung: SPD-Größen reagieren - nur einer nicht

Gabriels Abrechnung: SPD-Größen reagieren - nur einer nicht

Kohl-Witwe und Ghostwriter Schwan liefern sich böses Wortgefecht im Gerichtssaal

Kohl-Witwe und Ghostwriter Schwan liefern sich böses Wortgefecht im Gerichtssaal

Türkei veröffentlicht Anklage gegen Yücel - Acht Zeitungsartikel als Beweise

Türkei veröffentlicht Anklage gegen Yücel - Acht Zeitungsartikel als Beweise

Kommentare