Anschlag auf Metrostation

St. Petersburg trauert um Anschlagsopfer

Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
1 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
2 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
3 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
4 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
5 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
6 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
7 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
8 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
9 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.

Am Montag hat sich eine Explosion in der U-Bahn in St. Petersburg ereignet. Laut russischen Behörden starben elf Menschen bei der Explosion. 45 Verletzte seien im Krankenhaus gestorben.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident
Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit
Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit
Brexit-Chaos: Neue Umfrage zeigt Sorge und Wut vieler Briten
Brexit-Chaos: Neue Umfrage zeigt Sorge und Wut vieler Briten
Vogue-Chefin Wintour urteilt über Merkel: „Wirkt auf mich wie jemand, die ...“
Vogue-Chefin Wintour urteilt über Merkel: „Wirkt auf mich wie jemand, die ...“

Das könnte Sie auch interessieren