SPD-Chef Gabriel besucht Flüchtlingseinrichtungen in Passau

+
Macht sich in Passau ein aktuelles Bild von der Flüchtlingssituation: SPD-Chef Sigmar Gabriel. Foto: Wolfgang Kumm

Passau/Erfurt (dpa) - Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will sich an heute in Passau ein aktuelles Bild von der Flüchtlingssituation machen. Der Vizekanzler besucht zunächst die Leitstelle der Bundespolizei.

Dabei ist auch ein Rundgang in der Registrierungsstelle sowie dem Flüchtlingswartebereich geplant. Im Anschluss will Gabriel am Passauer Hauptbahnhof mit haupt- und ehrenamtlichen Helfern, Flüchtlingen und Polizisten sprechen. Der Raum Passau ist seit Wochen eine der besonders von der Flüchtlingskrise betroffenen Regionen an der österreichischen Grenze. Täglich kommen hier mehrere Tausend Menschen nach Deutschland.

In Erfurt kommen die Arbeits- und Sozialminister der Länder zusammen, um ein gemeinsames Vorgehen bei der Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt abzustecken. Bei den zweitägigen Beratungen soll es auch um die Frage einer einheitlichen Erfassung von Qualifikationen gehen.

Kommentare

Meistgelesen

Merkel trifft Trump: Vier große Aufreger im Netz
Merkel trifft Trump: Vier große Aufreger im Netz
Gauck mit Großem Zapfenstreich verabschiedet
Gauck mit Großem Zapfenstreich verabschiedet
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Türkischer Außenminister erwartet „Religionskriege“, Erdogan einen „Kreuzzug“
Türkischer Außenminister erwartet „Religionskriege“, Erdogan einen „Kreuzzug“
Vater des Orly-Angreifers: „Mein Sohn war kein Terrorist“
Vater des Orly-Angreifers: „Mein Sohn war kein Terrorist“