Schäuble 2015 mit Etat-Plus von 12,1 Milliarden

+
Kann einen Haushaltsüberschuss von 12,1 Milliarden Euro vermelden: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble. Foto: Rainer Jensen/Archiv

Berlin (dpa) - Der Bund hat im vergangenen Jahr dank der guten Konjunktur und hohen Steuereinnahmen einen Haushaltsüberschuss von 12,1 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Das teilt das Finanzministerium in Berlin mit. Das Plus für Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fiel damit fast doppelt so hoch aus wie noch im November unterstellt.

Mit den Überschüssen füllt Schäuble eine Rücklage auf, mit der er von diesem Jahr an die Kosten der Flüchtlingszuwanderung bewältigen will. Weil der Finanzpuffer nun deutlich höher ausfällt als geplant, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Schäuble in diesem Jahr wie angestrebt keine neuen Schulden aufnehmen muss. Es wäre die dritte "Schwarze Null" im Bundeshaushalt in Folge.

Ergebnisse Bereinigungssitzung mit neuen Haushaltszahlen für 2016

Etatentwurf der Regierung vom Sommer

Entwurf Finanzplan bis 2019

Kabinettsvorlage zum Regierungsentwurf

Kommentare

Meistgelesen

Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
Tunesien lehnt Verantwortung für Terroristen Amri ab
Tunesien lehnt Verantwortung für Terroristen Amri ab
Kabinett beschließt schärfere Regeln für Abschiebungen
Kabinett beschließt schärfere Regeln für Abschiebungen