140 Millionen Euro als "Winterpaket"

Bundesregierung stockt Flüchtlingshilfe auf

+
Entwicklungsminister Gerd Müller.

Berlin - Die Bundesregierung stockt ihre Flüchtlingshilfe in der Irak- und Syrienkrise um 140 Millionen Euro auf.

Mit diesem „Winterpaket“ wolle man „nicht allein das kurzfristige Überleben sichern“, sagte Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag). Mit dem Geld, das in den Irak und den Libanon, nach Jordanien und in die Türkei fließen soll, sollten die Flüchtlinge vielmehr „eine Perspektive vor Ort“ bekommen.

Finanziert werden den Angaben zufolge humanitäre Hilfe, Bildungsprogramme sowie Infrastruktur- und Beschäftigungsprojekte. Überwiegend handele es sich um Projekte der Vereinten Nationen. Laut Ministerium wird das Geld durch Umschichtungen im Haushalt aufgebracht. Laufende Projekte würden deshalb nicht gekürzt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Merkel trifft Trump: Vier große Aufreger im Netz
Merkel trifft Trump: Vier große Aufreger im Netz
Gauck mit Großem Zapfenstreich verabschiedet
Gauck mit Großem Zapfenstreich verabschiedet
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Türkischer Außenminister erwartet „Religionskriege“, Erdogan einen „Kreuzzug“
Türkischer Außenminister erwartet „Religionskriege“, Erdogan einen „Kreuzzug“
Vater des Orly-Angreifers: „Mein Sohn war kein Terrorist“
Vater des Orly-Angreifers: „Mein Sohn war kein Terrorist“