Obama spendet 20.000 Dollar an Finanzamt

+
US-Präsident Barack Obama

Washington - Barack Obama hält ein Versprechen ein: Der US-Präsident hat 20.000 US-Dollar (14.640 Euro) an das US-Finanzministerium gespendet.

Die Behörde veröffentlichte insgesamt sieben Schecks von „B and M Obama“, mit denen das Präsidentenpaar Barack und Michelle Solidarität mit den Opfern des Finanzstreits im vergangenen Herbst zeigen wollten. Obama hatte nach einen Bericht des TV-Senders CNN seinerzeit versprochen, fünf Prozent seines Gehaltes abzugeben. Als Folge des Tauziehens zwischen Regierung und Opposition war im Oktober kein Geld mehr in der Staatskasse: Behörden wurden zeitweise geschlossen, öffentlich Bedienstete mussten Gehaltskürzungen hinnehmen. Obama verdient rund 400.000 Dollar pro Jahr.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Umfrage zur Bundestagswahl: Merkel weiter unangefochten
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul