Offenbar sind Verdächtige IS-Mitglieder

Nach Anschlag auf Istanbuler Club: Neun weitere Verhaftungen

+
Die türkische Polizei hat nach dem Anschlag auf einen Istanbuler Club weitere Verdächtige festgenommen.

Istanbul - Die Polizei geht weiter gegen die Hintermänner des Anschlags auf einen Istanbuler Club in der Silvesternacht vor. Jetzt wurden mindestens neun IS-Mitglieder verhaftet.

Einen Monat nach dem Terroranschlag auf einen Istanbuler Nachtclub ist gegen neun weitere Verdächtige Haftbefehl erlassen worden. Dies berichtete die türkische Nachrichtenagentur DHA am Dienstag. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu sprach von zehn Verhaftungen. Dabei handele es sich nicht um türkische Staatsbürger. Ihnen werde Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgeworfen.

Zuvor waren bereits drei Personen in Zusammenhang mit dem Angriff am Silvesterabend verhaftet worden. Der Hauptverdächtige befindet sich in Polizeigewahrsam und wird noch verhört.

Der IS hatte den Angriff auf den Istanbuler Club Reina für sich reklamiert. Bei dem Anschlag in der Silvesternacht starben 39 Menschen, darunter mindestens 26 Ausländer.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren

Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren

Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident

Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident

Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit

Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit

AfD-Finanzaffäre: Strohmann soll 1000 Euro für gefälschte Spendenquittung erhalten haben

AfD-Finanzaffäre: Strohmann soll 1000 Euro für gefälschte Spendenquittung erhalten haben

Brexit-Zoff: Schulz sorgt mit abfälliger Geste für Aufregung bei Maischberger

Brexit-Zoff: Schulz sorgt mit abfälliger Geste für Aufregung bei Maischberger

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren