Mutmaßlich Autobomben-Anschlag in Istanbuler Altstadt

+
Polizisten und Rettungskräfte riegeln den Ort der Explosion in der Istanbuler Altstadt ab. Foto: Sedat Suna

Istanbul (dpa) - In der Altstadt der türkischen Metropole Istanbul ist es anscheinend erneut zu einem Anschlag gekommen. Der Sender CNN Türk berichtete, 14 Menschen seien verletzt worden.

Vermutlich sei am Morgen eine Autobombe ferngezündet worden, als ein Bus der Sicherheitskräfte vorbeigefahren sei. Die Polizei riegelte den Ort der Explosion ab. In türkischen Metropolen haben in den vergangenen Monaten die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) Anschläge verübt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Trump schließt in China Abkommen über 250 Milliarden Dollar
Trump schließt in China Abkommen über 250 Milliarden Dollar
Nato berät schwierige Lage in Afghanistan
Nato berät schwierige Lage in Afghanistan
Unschuldig in Haft: Opfer können mehr Entschädigung erhalten
Unschuldig in Haft: Opfer können mehr Entschädigung erhalten
Ministerrücktritt weckt neue Zweifel an britischer Regierung
Ministerrücktritt weckt neue Zweifel an britischer Regierung
Scholz verteidigt Entscheidung für G20 und entschuldigt sich
Scholz verteidigt Entscheidung für G20 und entschuldigt sich