Absage an Euro-Kritiker

Merkel schließt Koalitionen mit AfD für CDU aus

+
CDU-Vorsitzende Angela Merkel.

Berlin - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel  hat eine Zusammenarbeit mit der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD) ausgeschlossen.

„Wir haben eine klare Beschlusslage im Bundesvorstand“, sagte die Bundeskanzlerin am Mittwochabend bei einem Gespräch mit dem politischen Monatsmagazin „Cicero“ im Berliner Ensemble. „Koalitionen kommen für uns nicht infrage.“

Zuvor hatte CDU-Generalsekretär Peter Tauber mit Blick auf die bevorstehenden Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg erklärt, der Bundesvorstand habe sich einmütig gegen Bündnisse mit der AfD ausgesprochen. „Das gilt für den Bund und die Länder.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten