Mehr als 50 Einzelmaßnahmen

Maßnahmenpaket zum Abbau von Bürokratie

+
Die Minister warten auf den Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler

Berlin (dpa) - Das Beantragen von Wohngeld und Kinderzuschlag soll in Zukunft weniger kompliziert sein, und das Steuerrecht für Unternehmen wird ebenfalls vereinfacht.

Das sind einige von mehr als 50 Einzelmaßnahmen im "Arbeitsprogramm Bürokratieabbau", das vom Kabinett am Mittwoch beschlossen wurde. "Wir wollen, dass Gesetze den Alltagstest bestehen", erklärte Staatsminister Hendrik Hoppenstedt, der das Thema Bürokratieabbau im Kanzleramt koordiniert.

"Die Spielregeln unseres Gemeinwesens müssen für das tägliche Leben gemacht sein." Deshalb beruht das Maßnahmenpaket nach seinen Worten auf zahlreiche Gespräche mit Bürgern und Unternehmern.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Merkel zittert bei der Hymne: Hass-Welle auf Facebook sorgt für Entsetzen - Hayali warnt

Merkel zittert bei der Hymne: Hass-Welle auf Facebook sorgt für Entsetzen - Hayali warnt

Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen im Fall Lübcke

Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen im Fall Lübcke

Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht

Deutsche Pkw-Maut verstößt gegen EU-Recht

Fall Walter Lübcke: „Dramatische Entwicklungen“ - neue Hintergründe zum Festgenommenen

Fall Walter Lübcke: „Dramatische Entwicklungen“ - neue Hintergründe zum Festgenommenen

Fall Lübcke: Merz warnt vor „fataler Verrohung“ - und kritisiert Merkel

Fall Lübcke: Merz warnt vor „fataler Verrohung“ - und kritisiert Merkel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren