Treffen in Brüssel

Länder-Innenminister beraten über Terror und Flüchtlinge

+
Bei dem Treffen der Innenminister der Länder soll auch über die schweren Ausschreitungen bei der Eröffnung des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt diskutiert werden.

Brüssel - Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich am Montag in Brüssel zu Beratungen über Terrorismus und Flüchtlingspolitik getroffen.

Die Sitzung finde in Brüssel statt, weil beide Themen ganz Europa beträfen, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) im Vorfeld. Der Vorsitzende der Länder-Innenministerkonferenz fordert vom Bund mehr Hilfe für die steigende Zahl der Flüchtlinge.

Auch über die schweren Ausschreitungen bei der Eröffnung des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt sollte diskutiert werden. Der EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Ottinger, wollte über Datenschutz und Cybersicherheit sprechen. Konkrete Entscheidungen wurden laut EU-Diplomaten nicht erwartet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft
Salafistenprediger Sven Lau muss fünfeineinhalb Jahre in Haft
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich