Nach Saarland-Wahl

Kramp-Karrenbauer bleibt Ministerpräsidentin

+
Annegret Kramp-Karrenbauer.

Saarbrücken - Annegret Kramp-Karrenbauer ist erneut zur Ministerpräsidentin des Saarlandes gewählt worden. 

Die 54-jährige CDU-Politikerin erhielt dabei alle 41 Stimmen der Regierungskoalition aus CDU und SPD. Zehn Abgeordnete stimmten gegen sie, Enthaltungen gab es nicht.

Die beiden Parteien hatten sich nach der Wahl darauf geeinigt, die große Koalition fortzusetzen. Am Dienstag unterzeichneten Kramp-Karrenbauer und die SPD-Spitzenkandidatin bei der Wahl, Anke Rehlinger, den Koalitionsvertrag.

Die CDU war bei der Landtagswahl Ende März klar stärkste Kraft vor der SPD geworden. Die beiden Parteien regieren bereits seit 2012 im Saarland zusammen. Der Landtag stimmte am Mittwoch auch der Ernennung der Minister des neuen Kabinetts mit den Stimmen der Regierungskoalition zu.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weitere mutmaßliche IS-Anhänger nach Deutschland abgeschoben - Merkel gibt Versprechen ab
Weitere mutmaßliche IS-Anhänger nach Deutschland abgeschoben - Merkel gibt Versprechen ab
Söder setzt Obergrenze für Staatsschuldenin Corona-Krise
Söder setzt Obergrenze für Staatsschuldenin Corona-Krise
Corona-Talk bei Lanz: Kriminalkommissar wirft Seehofer „dummes Zeug“ vor
Corona-Talk bei Lanz: Kriminalkommissar wirft Seehofer „dummes Zeug“ vor
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Kommentare