Es soll auch um die Flüchtlingspolitik gehen

Kanzlerin Merkel reist zu zweitägigen Beratungen mit Sánchez nach Spanien

Angela Merkel und Pedro Sanchez
+
Angela Merkel und Pedro Sanchez.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Samstag zu zweitägigen Beratungen mit dem spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez nach Andalusien.

Das Treffen findet im offiziellen Urlaubsdomizil des spanischen Regierungschefs im Nationalpark Doñana in der südspanischen Provinz statt. Nach einem Mittagessen in einem Schloss in der Stadt Sanlúcar de Barrameda ist eine gemeinsame Pressekonferenz (15.15 Uhr) geplant.

Lesen Sie auch: Supermarktchef verrät: So kauft Kanzlerin Angela Merkel in seinem Laden ein 

Merkel und Sánchez werden nach Angaben der Bundesregierung über bilaterale, europapolitische und internationale Themen sprechen. Dabei dürfte es auch um die Flüchtlingspolitik gehen. Am Samstag tritt ein Flüchtlingsabkommen in Kraft, das Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mit Spanien ausgehandelt hat. Bereits in Spanien registrierte Flüchtlinge, die an der deutsch-österreichischen Grenze aufgegriffen werden, sollen damit binnen 48 Stunden in das EU-Land zurückgeschickt werden.

Lesen Sie auch: Ministerium bestätigt: Maaßen traf sich zweimal mit Petry - Rechte klagen gegen Enthüllungsbuch

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Medwedew: Patriots in der Ukraine wären „legales Ziel“ für Russland
Medwedew: Patriots in der Ukraine wären „legales Ziel“ für Russland
Medwedew: Patriots in der Ukraine wären „legales Ziel“ für Russland
Wagner-Gruppe rekrutiert Gefängnisinsassen – 250 Häftlinge sollen Panzer bauen
Wagner-Gruppe rekrutiert Gefängnisinsassen – 250 Häftlinge sollen Panzer bauen
Wagner-Gruppe rekrutiert Gefängnisinsassen – 250 Häftlinge sollen Panzer bauen
„Ich habe eine Frage“: Selenskyj-Berater erbost über Merkels „sehr erstaunliche“ Putin-Aussagen
„Ich habe eine Frage“: Selenskyj-Berater erbost über Merkels „sehr erstaunliche“ Putin-Aussagen
„Ich habe eine Frage“: Selenskyj-Berater erbost über Merkels „sehr erstaunliche“ Putin-Aussagen
Putin-Weggefährte schmeißt nach 25 Jahren hin – Neue Position zeigt, wie sehr Sanktionen Russland treffen
Putin-Weggefährte schmeißt nach 25 Jahren hin – Neue Position zeigt, wie sehr Sanktionen Russland treffen
Putin-Weggefährte schmeißt nach 25 Jahren hin – Neue Position zeigt, wie sehr Sanktionen Russland treffen

Kommentare