Zuvor wiederholt Wahl gescheitert

Kersti Kaljulaid ist neue Staatspräsidentin in Estland

+
81 der 98 abstimmenden Abgeordneten im Parlament in Tallinn votierten für Kersti Kaljulaid als neue Staatspräsidentin.

Tallin - Estland hat am Montag im sechsten Anlauf ein neues Staatsoberhaupt gewählt.

81 der 98 abstimmenden Abgeordneten im Parlament in Tallinn votierten für Kersti Kaljulaid als neue Staatspräsidentin. Die 46-Jährige ist bisher estnische Vertreterin beim Europäischen Rechnungshof.

Damit erreichte Kaljulaid klar die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit in der Volksvertretung Riigikogu, die nach der wiederholt gescheiterten Wahl zu einer Sondersitzung zusammengekommen war. Kaljulaid wird die erste Frau an der Spitze des baltischen EU- und Nato-Landes. Sie löst den bisherigen Präsidenten Toomas Hendrik Ilves (62) ab, der nach zwei fünfjährigen Amtszeiten nicht wieder kandidieren konnte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

„So fangen Diktatoren an“: Gegenwind für Trump aus eigener Partei
„So fangen Diktatoren an“: Gegenwind für Trump aus eigener Partei
Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Steinmeier will schwierigen Gesprächen nicht ausweichen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Bundespräsidentenwahl im Ticker: Steinmeier ist gewählt - 931 Stimmen
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen