Großbritannien

Johnson verabschiedet sich: „Hasta la vista, Baby“

Boris Johnson
+
Wollte er mit dem Filmzitat eine mögliche Rückkehr in die Politik andeuten?: Boris Johnson.

Auf den Spuren vom Terminator: Anfang des Monats hat der britische Premier seinen Rücktritt als Parteichef verkündet. Heute hatte Johnson seinen letzten Auftritt im Parlament.

London - Der scheidende britische Premierminister Boris Johnson hat sich mit einem lautstarken Auftritt bei seiner letzten Fragestunde im Parlament verabschiedet.

„Wir haben unsere Demokratie umgebaut und unsere Unabhängigkeit wiederhergestellt“, sagte Johnson im Hinblick auf sein politisches Vermächtnis mit dem Brexit.

Zuvor hatte der Premier seiner Nachfolgerin oder seinem Nachfolger noch einige Ratschläge an die Hand gegeben: „Halten Sie sich eng an die Amerikaner, stehen Sie ein für die Ukrainer, halten Sie Demokratie und Freiheit überall hoch, senken Sie Steuern und deregulieren Sie, wo Sie können (...)“, so der konservative Politiker.

Dem Applaus für den Premier nicht angeschlossen hatte sich Johnsons Vorgängerin Theresa May. Sie stand mit verschränktem Armen zwischen den jubelnden Tory-Abgeordneten.

Johnson hatte Anfang Juli auf massiven Druck seiner Fraktion hin, seinen Rücktritt als Parteichef verkündet. Er will noch so lange im Amt bleiben, bis eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gewählt ist. Wer das sein wird, soll sich bis zum 5. September entscheiden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ukraine-Krieg: von der Leyen will Russland mit Gaspreisdeckel „büßen lassen“
Ukraine-Krieg: von der Leyen will Russland mit Gaspreisdeckel „büßen lassen“
Ukraine-Krieg: von der Leyen will Russland mit Gaspreisdeckel „büßen lassen“
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Steht Berlin vor kompletter Neuwahl?
Steht Berlin vor kompletter Neuwahl?
Steht Berlin vor kompletter Neuwahl?

Kommentare