Auf dem Nürnberger Volksfest

Nach "Neger"-Eklat: Innenminister Herrmann trifft Roberto Blanco

+
Wiedersehen auf dem Volksfest: Roberto Blanco (l) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (r).

Nürnberg - Nach seiner "Neger"-Äußerung hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag den Schlagersänger Roberto Blanco persönlich getroffen - rein zufällig.

Die Begegnung am Freitag auf dem Nürnberger Volksfest sei für Herrmann eine „freudige Überraschung“ gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher. Der CSU-Politiker war zum Bayerischen Eisenbahnertag nach Nürnberg gekommen.

Herrmann hatte Blanco am Montagabend in der ARD-Talkshow "Hart aber fair" als "wunderbaren Neger, der den meisten Deutschen wunderbar gefallen hat" bezeichnet. Er erntete dafür heftige Kritik. Der Sänger selbst hatte kein Problem mit der Äußerung. Herrmann habe das nicht so gemeint, sagte Blanco, der Ehrenmitglied der CSU ist.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Bundesanwaltschaft: Zschäpe als Mittäterin überführt
Bundesanwaltschaft: Zschäpe als Mittäterin überführt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul