Medienberichte

Ermittlungserfolg gegen Terrormiliz: IS-Anführer offenbar in Istanbul verhaftet

Islamischer Staat
+
Eine Flagge des sogenannten Islamischen Staates (IS).

Der IS-Anführer Abu Hassan al-Hashimi al-Quraishi ist wohl bei einer Razzia in der Türkei verhaftet worden. Die türkische Regierung kündigt eine Stellungnahme an.

Ankara/Istanbul – Bei einer Razzia in Istanbul haben Anti-Terror-Einheiten der türkischen Polizei den neuen Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat verhaftet. Das berichteten am Donnerstag (26. Mai) türkische Medien, wie der TV-Sender odatv4, sowie die US-Nachrichtenagentur Bloomberg übereinstimmend. Auch hochrangige Sicherheitsbeamte aus der Türkei haben die Berichte Bloomberg gegenüber bestätigt, unabhängig verifizieren konnte das Rechercheteam die Nachricht jedoch noch nicht.

Wie es im Bericht von odatv4 heißt, sei der IS-Anführer Abu Hassan al-Hashimi al-Quraishi, nach umfassenden Observierungsmaßnahmen seitens der türkischen Polizei ausfindig gemacht und ohne Schusswechsel festgenommen worden. In unmittelbarer Umgebung zu dem Haus, in dem der mutmaßliche Terroristenführer sich aufgehalten haben soll, sei in den Tagen vor der Verhaftung eigens eine Polizeistation eingerichtet worden.

Nach Verhaftung von IS-Anführer: Erdogan will Details bekannt geben

Im Zuge der Ermittlungen sowie erster Verhöre im Anschluss an die Festnahme des IS-Anführers seien darüber hinaus wichtige Informationen über die Terrormiliz erlangt worden. Offiziellen Informationen zufolge sei der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bereits über die Festnahme informiert worden und werde in den nächsten Tagen Details über den Fahndungserfolg bekannt geben und weitere Schritte ankündigen.

Seit Anfang März 2022 ist Abu Hassan al-Hashimi al-Quraishi Anführer des IS und Nachfolger seines Bruders, des früheren „Kalifen“ Abu Bakr al-Baghdadi. Seitdem formiert sich die Terrormiliz neu. (tu/ska)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schwere Verluste für Russland: 320 Soldaten getötet – Tausende Rekruten zurückbeordert
Schwere Verluste für Russland: 320 Soldaten getötet – Tausende Rekruten zurückbeordert
Schwere Verluste für Russland: 320 Soldaten getötet – Tausende Rekruten zurückbeordert
Putins Armee kocht nach Teilmobilmachung: Offenbar Massenschlägerei in russischer Militärbasis
Putins Armee kocht nach Teilmobilmachung: Offenbar Massenschlägerei in russischer Militärbasis
Putins Armee kocht nach Teilmobilmachung: Offenbar Massenschlägerei in russischer Militärbasis
Musk skizziert Friedensszenario mit der Krim als Teil Russlands - Ukraine macht „besseren Vorschlag“
Musk skizziert Friedensszenario mit der Krim als Teil Russlands - Ukraine macht „besseren Vorschlag“
Musk skizziert Friedensszenario mit der Krim als Teil Russlands - Ukraine macht „besseren Vorschlag“
Ukraine-Krieg: Militärzug von Atom-Spezialeinheit in Richtung Grenze unterwegs
Ukraine-Krieg: Militärzug von Atom-Spezialeinheit in Richtung Grenze unterwegs
Ukraine-Krieg: Militärzug von Atom-Spezialeinheit in Richtung Grenze unterwegs

Kommentare