Hannover

Gauck und Merkel bei Einheitsfeier

merkel-gauck-dpa
1 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit.
merkel-gauck-festakt-dpa
2 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
3 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
4 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
5 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
6 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
7 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
8 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.
merkel-gauck-festakt-dpa
9 von 37
Joachim Gauck und Angela Merkel bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Hannover.

Hannover - Mit einem Gottesdienst haben in Hannover die zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit begonnen. Unter den Gästen waren Bundespräsident Gauck und Kanzlerin Merkel.

25 Jahre nach dem Fall der Mauer werden nach dem Gottesdienst am Freitagvormittag mehr als 1000 Gäste zu einem großen Festakt in Hannover erwartet. Bereits am Donnerstag hatten die Feierlichkeiten mit einem Bürgerfest begonnen, zu dem bis Freitagabend rund 500.000 Besucher erwartet werden. Am Gottesdienst nahmen auch Vertreter von Judentum und Islam teil. Sie wollten erstmals in einem Gottesdienst in Deutschland Friedensgrüße austauschen.

dpa


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Warnungen vor Wiederaufstieg des IS
Warnungen vor Wiederaufstieg des IS
Brexit: Weiter keine Mehrheit für EU-Deal in Sicht - May zieht erste Konsequenz
Brexit: Weiter keine Mehrheit für EU-Deal in Sicht - May zieht erste Konsequenz
Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Anne Will machte Sonntagabend Pause - dies war der Grund 
Anne Will machte Sonntagabend Pause - dies war der Grund 
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident

Das könnte Sie auch interessieren