Gabriel will Polizei massiv stärken

+
Ein Mann schaut sich den sogenannten "Wohnungseinbruchsradar" der Polizei an. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Um der steigenden Einbruchskriminalität zu begegnen, hat SPD-Chef Sigmar Gabriel eine weitere deutliche Stärkung der Polizei gefordert. Die von der großen Koalition beschlossenen 3000 neuen Stellen für die Bundespolizei reichten noch nicht.

"Wir brauchen 3000 zusätzliche Stellen - und die Länder sollten in gleicher Größenordnung nachziehen", sagte der Vizekanzler den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Außerdem müssten die Polizisten besser bezahlt werden.

Gabriel erinnerte daran, dass es in Deutschland einen Anstieg der Einbruchskriminalität um zehn Prozent gebe. Das Sicherheitsgefühl der Menschen leide. "Wir müssen dringend mehr Polizei auf die Straße bringen", forderte er. Die SPD hatte bereits vor einer Woche bei ihrem Konvent eine Aufstockung der Polizei beschlossen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“
Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Neue Umfrage: AfD weiter drittstärkste Kraft im Bundestag
Neue Umfrage: AfD weiter drittstärkste Kraft im Bundestag
Bouffier nach Saarland-Wahl: „Entzauberung“ von Schulz 
Bouffier nach Saarland-Wahl: „Entzauberung“ von Schulz 
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren