In Südfrankreich

Terrorverdacht: Fünf Russen festgenommen

Montpellier - Wegen Verdachts der Attentatsplanung hat die französische Polizei fünf Russen festgenommen. Unter den Verdächtigen soll mindestens ein Tschetschene sein.

Die Festnahmen seien in der Nacht von Montag auf Dienstag in Béziers und im Raum Montpellier in Südfrankreich erfolgt, wie die Regionalzeitung „Midi Libre“ berichtete. Zudem sei Sprengstoff entdeckt worden. In der islamisch geprägten Nordkaukasusrepublik Tschetschenien hatten am Montag Hunderttausende gegen Mohammed-Karikaturen der Pariser Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ protestiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

AfD droht Aus bei der Bundestagswahl in NRW
AfD droht Aus bei der Bundestagswahl in NRW
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul